Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Bei den Krippen war Soßmar Vorreiter

Dorfserie Bei den Krippen war Soßmar Vorreiter

Soßmar. Bei der Kinderbetreuung ist Soßmar Vorreiter: Die erste Krippe der Gemeinde wurde hier gegründet - und bis heute ist die "Flohkiste" die einzige private Einrichtung in Hohenhameln.

Voriger Artikel
Autorin erzählte aus dem Leben der Elisabeth von Calenberg
Nächster Artikel
Gülle und Kompost: Den Mehrumern stinkts

Krippen-Pionierin Meike Rehwagen (hinten rechts) und Madeleine Oswald (links) betreuen in der „Flohkiste“ 15 Kinder.

Quelle: im

„Müttern wird es unheimlich schwer gemacht, wieder in den Beruf einzusteigen“, sagt Meike Rehwagen. Als ihre Kinder klein waren, wollte die Erzieherin aus Soßmar zurück in ihren alten Job bei der Lebenshilfe – und scheiterte, weil die Kitas nicht lange genug geöffnet hatten.

Rehwagen beschloss, in ihrem Heimatdorf selbst eine Krippe zu gründen. „Das war nicht mein Lebenstraum oder so, ich wollte einfach nur wieder arbeiten“, sagt sie. Und nebenbei anderen Müttern helfen, Beruf und Familie zu verbinden. Denn 2005, als sie mit den Vorbereitungen begann, gab es in der gesamten Gemeinde Hohenhameln keine einzige Kinderkrippe.

Bis zur Eröffnung musste Rehwagen allerdings zwei Jahre lang kämpfen. Vor allem Geld war ein Problem: „Wir mussten ja die ganzen Räume umbauen“, sagt sie. Wo sich heute die Flohkiste befindet, wohnte früher der Pastor. Die Wohnung samt großem Garten wurden von der Kirche gemietet. Und das halbe Dorf unterstützte das Projekt: Die Fußballer vom TSV Clauen/Soßmar tapezierten die Wände, Möbel und Spielzeug wurden gespendet. „Ohne die Spenden hätten wir gar nicht anfangen können“, sagt Rehwagen. Trotzdem war Geld knapp, die Erzieherinnen verzichteten am Anfang auf einen Teil ihres Gehalts.

Im September 2007 konnte die „Flohkiste“ endlich eröffnen. Die ersten Anmeldungen hatte es schon zu Beginn des Jahres gegeben: „Alle waren ganz verrückt danach, einen Platz zu kriegen“, erzählt Rehwagen.

Heute gibt es in Hohenhameln insgesamt vier Krippen – aber die „Flohkiste“ ist noch immer etwas besonderes, schließlich wird sie als privater Verein geführt, während die anderen gemeindliche Einrichtungen sind. Und sie ist mit Abstand die kleinste Kita, nur 15 Kinder werden hier betreut. „Das hat auch Nachteile, wenn zum Beispiel eine Erzieherin krank wird“, sagt Rehwagen. „Aber es ist auf jeden Fall familiärer. Die Gemeinschaft ist toll.“ Beim Kennenlern-Elternabend gehen die Mütter und Väter schon mal Kegeln, fürs Sommerfest backen sie Kuchen, und sie fahren die Kinder zu Gruppenausflügen in den Zoo oder ins Schwimmbad. Wenn nötig, streichen sie auch am Wochenende die Gruppenräume neu. „Anders geht es nicht“, sagt Erzieherin Madeleine Oswald. „Aber es wird hier niemand zur Arbeit verpflichtet. Wir hoffen auf freiwillige Mithilfe.“

Das funktioniert – denn bei den Eltern kommt die kleine, familiäre Krippe gut an. Derzeit sind alle Plätze belegt, sagt Rehwagen. „Und wir haben schon wieder drei Kinder auf der Warteliste.“

sur

Zahlen, Daten, Fakten über Soßmar

Einwohner: 781 *

Davon bis 20 Jahre: 172 * (22,0 Prozent, Gemeinde-Durchschnitt: 20,3 Prozent)

Ab 60 Jahre: 209 * (26,8 Prozent, Gemeinde-Durchschnitt: 26,7 Prozent)

Anzahl der Vereine: 13

Alter des Ortes: 866 Jahre (erste urkundliche Erwähnung: 1146)

Größe in Quadratkilometern: 7,17

* Zahlen vom 18. Juli 2012, mit Haupt- und Nebenwohnsitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung