Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bauausschuss: Ausbau der Straßen am „Hohen Weg“

Hohenhameln: Zimmerplatz soll umgestaltet werden Bauausschuss: Ausbau der Straßen am „Hohen Weg“

Der Straßenausbau im Bereich der Baugebiete „Hoher Weg“ und die Umgestaltung des Zimmerplatzes in Hohenhameln waren aktuell Themen sowohl bei der Sitzung des Ausschusses für Bauwesen, Natur und Umweltschutz als auch im Ortsrat von Hohenhameln.

Voriger Artikel
Ortsrat Mehrum lehnt Windkraftrad-Erneuerung ab
Nächster Artikel
Schulbus holte Kinder mehrmals nicht ab

So könnte der Zimmerplatz in Hohenhameln nach der Sanierung und Umgestaltung aussehen.

Quelle: Gemeinde Hohenhameln

Hohenhameln. Die Gemeinde plant den Endausbau der Straße „Hoher Weg“ im Bereich der Baugebiete „Hoher Weg II“ und „Hoher Weg III“ durchzuführen und die Verlängerung der Straße „Ackerrain“. Ortsrat und Ausschuss haben der Beschlussvorlage zugestimmt.

Der Teilabschnitt der Straße „Hoher Weg“ soll in Pflasterbauweise und verkehrsberuhigt hergestellt werden. Er dient unter anderem der Erschließung der Wohnbaugrundstücke des angrenzenden Baugebiets.

Die derzeit eingerichtete Sperrung des „Hohen Wegs“ soll aufgehoben werden, wenn die Arbeiten fertiggestellt sind. Anwohner haben sich dagegen ausgesprochen und 35 Unterschriften für den Erhalt der dort angebrachten Poller überreicht.

Unter der Fahrbahn soll im Übergang zum vorhandenen Straßenabschnitt eine Löschwasserzisterne mit einem Fassungsvermögen von 100 Kubikmetern eingebaut werden, die als unabhängige Löschwasserentnahmestelle dienen und das Hydrantennetz ergänzen soll.

Die Straße „Ackerrain“ als Haupterschließungsstraße der Baugebiete Baugebiete „Hoher Weg“ soll in Asphaltbauweise verlängert werden. In diesem Zusammenhang wird auch die Straße „Oberbürgermeister-Ring“ an den „Ackerrain“ angebunden. Damit wird das Baugebiet „Hoher Weg III“ von dieser Straße aus über zwei Zufahrten zu erreichen sein.

Wie bereits im vorhandenen Bauabschnitt wird die Straße 50 Zentimeter unter dem jetzigen Geländeniveau angelegt und erhält eine seitliche Verwallung in Höhe von 50 Zentimetern. Diese Bauweise ergibt sich aus den Vorgaben des Lärmgutachtens. Zwischen Baugebiet und Straße entsteht eine Grünfläche, die für erforderliche Ausgleichspflanzungen genutzt wird.

Die Baukosten für den Endausbau der Straße „Hoher Weg“ betragen etwa 375 000 Euro. Für die Straße „Ackerrain“ werden rund 260 000 Euro veranschlagt. Zusätzlich entstehen Baukosten für die Löschwasserzisterne und das Honorar für das zu beauftragende Ingenieurbüro. Das Vergabeverfahren wird im Auftrag der Gemeinde Hohenhameln durch die Vergabestelle des Landkreises Peine durchgeführt.

>>> Zum Vergrößern auf Bild klicken <<<

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung