Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
„Auf dem Weg nach Waterloo“: Abschließender Vortrag

Sievershausen „Auf dem Weg nach Waterloo“: Abschließender Vortrag

Sievershausen. Der abschließende Vortrag der Veranstaltungsreihe „Auf dem Weg nach Waterloo“ findet am Dienstag, 29. September, ab 19 Uhr im Antikriegshaus in Sievershausen statt.

Voriger Artikel
Polizei zieht ins älteste Wohnhaus Hohenhamelns
Nächster Artikel
Trotz Flaute: Drachenstarkes Drachenfest

Das Gemälde zeigt den Wiener Kongress.

Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel vom Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte an der TU Braunschweig wird dabei den Schwerpunkt auf die Ergebnisse des Wiener Kongresses legen, die das Europa des 19. Jahrhunderts nachhaltig verändern sollten.

Zum Hintergrund: Mit dem endgültigen Sieg über Napoleon im April 1814 entstanden für die Alliierten und für ihre kleinen Verbündeten neue Probleme. In den Verträgen und Konferenzen von Mitte 1812 bis März 1814 war die Beseitigung der napoleonischen Vorherrschaft und die Wiederherstellung eines Gleichgewichtssystems in Europa, mit einem starken bourbonischen Frankreich und zahlreichen Staaten zweiten und dritten Ranges, Konsens gewesen. Ganz aus der Welt waren eigennützige Ansprüche auf Territorialvergrößerung jedoch nicht, weder bei den Alliierten, noch bei ihren kleineren Verbündeten.

Der ab August 1814 in Wien stattgefundene Kongress beendete schließlich die Epoche tiefgreifender Umwälzungen, die mit der Französischen Revolution von 1789 und der ihr folgenden Herrschaft Napoleons das Antlitz Europas und das Leben seiner Einwohner nachhaltig verändert hatte. Auf gesellschaftlicher Ebene läuteten die Ideen von Freiheit und Gleichheit das Ende der Vorherrschaft des alten Adels ein.

Noch während die Staatsmänner Europas auf dem Wiener Kongress verhandelten, kehrte Napoleon überraschend zurück. Am Ende dieses Intermezzos standen am 18. Juni 1815 die Niederlage von Waterloo und die Verbannung auf die im Atlantik vor Afrika gelegene britische Insel St. Helena. Der Sohn des alten Erzfeindes von Napoleon, des braunschweigischen Herzogs Carl Wilhelm Ferdinand, Friedrich Wilhelm, sollte als „Schwarzer Herzog“ zu einer der legendären Heldenfiguren der Befreiungskriege werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung