Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Apfelfest auf Gut Adolphshof

Hämelerwald Apfelfest auf Gut Adolphshof

Hämelerwald. Das beliebte Apfelfest auf Gut Adolphshof bei Hämelerwald steht wieder an: In der kommenden Woche geht es auf dem ältesten Bio-Betrieb der Region am Sonntag, 27. September, von 11 bis 17 Uhr um das leckere Obst. Und natürlich sind auch zahlreiche Aktionen geplant.

Voriger Artikel
Feuerwehr-Einsätze begeisterten die Zuschauer
Nächster Artikel
Zuckerrüben-Kampagne beginnt am 22. September

Beim Apfelfest auf Gut Adolphshof geht es Ende September natürlich hauptsächlich um das beliebte Obst. Dazu gibt es zahlreiche Angebote.

Egal ob beim Apfelsaftpressen, einem Quiz rund um das beliebte Kernobst, beim Apfel-Stockbraten, Apfeldruck oder beim Filzen - für jung und alt wird viel geboten. „Für die jüngeren Besucher wird auch das beliebte Toben im Stroh nicht fehlen“, versprechen die Organisatoren.

Außerdem ist das Fest auch eine Art „Tag der offenen Tür“, denn die Sozialtherapie Gut Adolphshof lädt in ihre Werkstätten ein. Auf der großen Wiese vor dem Kuhstall stellen zudem mehrere Künstler Installationen aus Naturmaterialien und ungewöhnliche Windspiele vor.

Für interessierte Obst-Freunde steht Sabine Fortak als Apfel-Fachfrau zur Verfügung und bringt eine große Ausstellung mit alten Apfelsorten mit. „Wer wissen möchte, welche unbekannte Sorte im eigenen Garten reift, sollte drei bis fünf sonnengereifte Früchte für die Bestimmung mitbringen“, heißt es in der Ankündigung.

Ebenfalls mit dabei ist der „Most-Express“ aus Hildesheim, eine mobile Presse. Dorthin können Apfelfans eigene Früchte mitbringen, vor Ort werden diese dann direkt und komplett verarbeitet.

Obstbäume zum Pflanzen bringt die bio-zertifizierte Baumschule Dr. Ute Hoffmann aus Asendorf bei Bremen mit. Der Spezialbetrieb für alte, historische Apfelsorten hat inzwischen rund 550 Sorten im Angebot. Auch mit dabei: die Nabu-Ortsgruppe Burgdorf-Lehrte-Uetze, der BUND, der das Thema Streuobstwiese vorstellt, der Kräuterbetrieb „Weissdorngarten“ aus Sehnde und Imker Jürgen Streichert aus Ilsede. Außerdem tritt die Band Celtic Contrast auf. Und beim Imbiss aus hofeigenen Produkten spielt neben Bratwurst und Kürbissuppe natürlich der Apfel eine Hauptrolle: als Saft, Punsch oder Kuchen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung