Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Amateurtheater zeigt die Krimikomödie „Operation Abendsonne“

Hohenhameln-Equord Amateurtheater zeigt die Krimikomödie „Operation Abendsonne“

Hohenhameln. Das Amateurtheater Equord will interessierten Zuschauern ab dem 11. März mit der Krimikomödie „Operation Abendsonne“ wieder einmal ein paar unterhaltsame Stunden im Dorfgemeinschaftshaus (DGH) bieten. Die Einrichtung für betreutes Wohnen im Seniorenalter ist dann Schauplatz eines turbulenten Stückes.

Voriger Artikel
Dorfentwicklung: Fünf Arbeitskreise gegründet
Nächster Artikel
Sozialtherapie: Richtfest für Werkstatt-Gebäude

Die Akteure Charly Frie, Manni Schwepp, Gisela Frie, Frank Schmuck, Karin Gieshold, Anette Jarisch, Gudrun Gieseke, Jörg Bartels und Petra Büker vom Amateurtheater.

Quelle: oh

Zum Inhalt: Da ist Penny, eine der letzten echten Hippies, die auch heute noch gern einen Joint raucht und von Woodstock im Sommer 1969 schwärmt. Ihre Enkelin Joan ist jedoch nicht nur an den alten Geschichten, sondern auch am Zivi Guido interessiert. Die pensionierte Lehrerin Hedwig ist musisch und kulturell sehr gebildet, aber durch Arthrose körperlich etwas gehandicapt und resigniert, seit sie ihr geliebtes Cello auf Anweisung der Heimleitung nicht mehr spielen darf. Oberfeldwebel a.D. Siegfried Löwenherz arbeitet immer noch an militärischen Strategien, und auch Günther Lampe erfüllt mit seiner Wäschekollektion immer noch die Wünsche der Frauen. Die Aktivitäten dieser Bewohner nerven die Heimleiterin Anita Fink maßlos, sie tröstet sich mit dem Filialleiter der benachbarten Bank und möchte gern mit ihm durchbrennen. Dieser erleichtert die alten Herrschaften um ihre Ersparnisse und die Senioren werden auf einmal sehr erfinderisch, um ihr Geld zurückzubekommen. Dabei unterstützt sie Karl Kokuschinski, der ebenfalls schlechte Erfahrungen mit dem Bankleiter hinter sich hat.

„Wir würden Sie gern bei unseren Aufführungen im DGH sehen“, so Ingelore Frank vom Amateurtheater. Jeweils eine Stunde vor den Aufführungen werden die Helfer einen Imbiss - vor den Abendvorstellungen - beziehungsweise selbst gebackenen Kuchen und Kaffee - vor den Nachmittagsveranstaltungen - bereit halten.

  • Frank bittet Interessierte zudem, sich bei der Bestellung der Karten bereits für einen Aufführungstag zu entscheiden. Es werden keine Plätze reserviert.
  • Eintrittskarten können bei Gudrun Gieseke, Telefon 05128/4603 oder Sabine Bökelmann, 05128/5126 bestellt werden.
  • Eintritt kostet fünf Euro für Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren drei Euro.
  • Aufführungen sind am Freitag, 11. März, 19 Uhr, am Samstag, 12. März, 19 Uhr, Sonntag, 13. März, 16 Uhr, Samstag, 19. März, 16 Uhr.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung