Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ämtertausch bei der Feuerwehr Ohlum

Hohenhameln Ämtertausch bei der Feuerwehr Ohlum

Ohlum. Bei der Ortsfeuerwehr Ohlum gab es einen Ämtertausch: Klaus Haarstick, bisher stellvertretender Ortsbrandmeister, wechselt an die Spitze - und der bisherige Ortsbrandmeister Hartmut Busse ist künftig sein Stellvertreter.

Voriger Artikel
Gute Finanzlage: Gemeinde plant viele Investitionen
Nächster Artikel
Was Mozart beim Kegeln komponierte

Geehrte, Beförderte und Ehrengäste (von links): Hendrik Bartels, Ernst Ebeling, Siegfried Eschemann, Klaus Haarstick, Günter Kirchhoff, Willi Behrens, Ortsbrandmeister Hartmut Busse, Uwe Semper und Hans-Peter Bolm. Auf dem Foto fehlt Ralf Hartung.

Quelle: oh

Bei der Generalversammlung der Feuerwehr Ohlum wurden sowohl Haarstick als auch Busse einstimmig in ihre neuen Ämter gewählt. Bestätigt wurden Hendrik Bartels als Atemschutzbeauftragter und Wolfgang Nave als Sicherheitsbeauftragter.

Zu vier Einsätzen wurde die Ohlumer Wehr im Berichtsjahr gerufen - allesamt fielen glücklicherweise gering belastend aus, hieß es bei der Versammlung. Der Brand einer Hecke in Ohlum war bei Eintreffen der Feuerwehr bereits von beherzt eingreifenden Anwohnern gelöscht worden, eine weitere Alarmierung stellte sich als Fehlalarm heraus und auch bei einem dritten Sirenenalarm morgens um vier Uhr in der vergangenen Woche war der Maschinenbrand bei Ankunft der Feuerwehr schon gelöscht. Einzig bei einer technischen Hilfeleistung in Equord waren die Kameraden gefordert, weitere Wehren beim Auspumpen eines Kellers zu unterstützen.

Lobende Worte für die Feuerwehr fand der stellvertretende Bürgermeister Uwe Semper: „Wenn Ehrenamtliche in der Gemeinde ihren Dienst nicht so leisten würden, wie sie ihn leisten, stände die Gemeinde Hohenhameln nicht so gut da, wie sie dasteht“, sagte er.

Die Zahl der aktiven Feuerwehrleute in der Gemeinde Hohenhameln hat sich nach den Worten des stellvertretenden Gemeindebrandmeisters Ernst Ebeling im vergangenen Jahr wieder etwas erholt, nachdem die Zahl im Vorjahr eingebrochen war. Derzeit wird mit einer landesweiten Kampagne um weiteren Nachwuchs geworben. Über einen „Löschangriff gegen Rechts“ sprach der stellvertretende Kreisbrandmeister Hans-Peter Bolm und machte damit auf die Gefahren einer Unterwanderung mit rechtsextremen Gedankengut aufmerksam.

sur

Personalien

Geehrt und befördert

Bei der Generalversammlung der Feuerwehr Ohlum standen auch eine Beförderung und zahlreiche Ehrungen auf der Tagesordnung.

Zum Ersten Hauptlöschmeister befördert wurde der Hauptlöschmeister Klaus Haarstick.

Für jeweils 25 Jahre aktiven Dienst im Feuerlöschwesen wurden die Hauptfeuerwehrmänner Hendrik Bartels und Ralf Hartung mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen belohnt.

Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr konnten der Hauptfeuerwehrmann Günter Kirchhoff (40 Jahre), der Oberfeuerwehrmann Siegfried Eschemann (50 Jahre) und der Oberfeuerwehrmann Willi Behrens sogar für 60 Jahre entgegennehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung