Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Abwassersystem: 2,4 Millionen für Sanierung

Hohenhameln Abwassersystem: 2,4 Millionen für Sanierung

Hohenhameln. Der Wasserverband Peine investiert 2,4 Millionen Euro in die Sanierung des Abwassersystems in Hohenhameln. Diese Investitionen sind maßgeblich durch die Kanalarbeiten geprägt.

Voriger Artikel
Mit dem Ortsbürgermeister durch Equord
Nächster Artikel
Gelungene Musicalaufführung nach Workshop

Kläranlage Soßmar – im Vordergrund die Belebungsbecken.

Quelle: oh

Im Dezember hat die Verbandsversammlung des Wasserverbandes Peine mit dem neuen Wirtschaftsplan die wichtigsten Weichen fürs neue Jahr gestellt: Es wird weiter kräftig in die Infrastruktur investiert, auch in der Gemeinde Hohenhameln.

Allein 2,4 Millionen Euro sind für die Sanierung des Abwasser-Systems eingeplant. Diese Investitionen sind maßgeblich durch die Kanalarbeiten geprägt. Mit der Herstellung der Kanalsysteme sowie der Regenrückhaltung für neue Baugebiete und den Anschluss ans Transportkanalsystem hin zu den Kläranlagen zeigt sich auch hier, dass die Investitionen in die Infrastruktur für Trink- und Abwasser die Entwicklung von Kommunen unterstützt. „Ohne entsprechende Investitionen wäre ein Wachstum nicht denkbar. Es sind wichtige Pfeiler der Daseinsvorsorge“, macht der Geschäftsführer des Wasserverbands, Olaf Schröder, deutlich.

Zudem sind auf der Kläranlage in Soßmar Betonarbeiten zur Schließung von Rissen und dem Erhalt der Beckenkronen geplant. Das schützt die Bausubstanz und sorgt für einen möglichst reibungslosen Lauf von Räumerbrücken auf den Beckenkronen. Zudem wird ein Notstromaggregat installiert, so dass die Anlage selbst bei Stromausfall weiterarbeiten kann.

Auf der Kläranlage Mehrum wird die Treppe zum Pumpenkeller saniert. Darüber hinaus werden Optimierungen an drei Pumpwerken durchgeführt, von Steuerungen bis zur Sanierung eines Zulaufschachts.

Kanalsanierungen sind in Clauen in der Breiten Straße eingeplant, dort werden rund 350 Meter des Mischwasserkanals getauscht. Das alte System ist durch eindringendes Fremdwasser und Undichtigkeiten hydraulisch überlastet und aufgrund diverser Schadensbilder von Rissen bis Wurzeleinwuchs deutlich sanierungsbedürftig.

In Equord werden in der Schmiedestraße im Nordbereich der Regen- und Schmutzwasserkanal erneuert. Diese Maßnahmen werden wie immer ausgeschrieben. Erst dann können die Bauzeiten näher definiert werden, heißt es vom Wasserverband.

Mit den Arbeiten in der Breiten Straße in Clauen werden auch rund 800 Meter der alten Trinkwasserleitung aus den 50er Jahren ersetzt.

wos

PAZ-INFO

Preisentwicklung in Hohenhameln

Der Schmutzwasserpreis kann aufgrund des guten Wirtschaftsjahres mit gesunkenem Zinsaufwand um 70 Cent je Kubikmeter gesenkt werden. Der Trinkwasserpreis bleibt mit Ausnahme der beiden Ortschaften Clauen und Bründeln stabil. Diese beiden Abrechnungsgebiete werden in einem weiteren Anpassungsschritt dem Solidargebiet angepasst, 2016 steigt der Trinkwasserpreis pro Kubikmeter dort auf 1,51 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung