Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
A-cappella-Quintett begeisterte in Mehrum

Mehrum A-cappella-Quintett begeisterte in Mehrum

Mehrum. Ein stimmgewaltiges Konzert gaben fünf Sängerinnen und Sänger im Dorfgemeinschaftshaus Mehrum. Das A-cappella-Quintett „Ben Jammin‘“ präsentiert das Abendprogramm „Recycled!“, mit aktuellen Liedern und Klassikern aus der Geschichte der Pop-Musik.

Voriger Artikel
Haltestelle blockiert: Fahrgäste mussten an B65 aussteigen
Nächster Artikel
Gemeinde hat 375 ausgebildete Feuerwehrleute

Das Publikum.

Quelle: Laura Ludwig

Die ausdrucksstarken und perfekt harmonierenden Stimmen der Musiker, geben den Liedern eine völlig neue Note. Die Band setzt sich zusammen aus Bettina Geffert - Sopran, Carolin Heidloff - Mezzosopran und Arrangements, Nicole Hotopp - Alt, Hinrich Netzel - Bariton und Arrangements und Karsten Huth - Bass.

„Der Name „Ben Jammin‘ “ ist ein Wortspiel „ Jammin“ ist abgeleitet von dem Wort „Jamsession“, also dem zwangloses Zusammenspiel von Musikern. Das Wort „Ben“ hat eigentlich keine Bedeutung, außer das es gut klingt“, erklärt Band-Mitglied Bettina Geffert.

Die Begeistern und Hingabe zur Musik übertrug sich an diesem Abend sofort auf die Stimmung des Publikums. Schon nach dem ersten Song „Wake me up“,riss das Publikum mit.

„Das Konzert war schon seit langem geplant und sollte eigentlich schon vor zwei Jahren stattfinden. Wir sind auf die Gruppe aufmerksam geworden, weil Bettina Geffert aus Mehrum ist. Ich höre sie heute zum ersten Mal und die Gruppe ist wirklich gut,“ sagte Ortsbürgermeister Jens Böker.

Das Dorfgemeinschaftshaus war an diesem Abend gut gefüllt, mehr als 70 Menschen lauschten, klatschen und freuten sich an diesem Abend über die talentierten Sängerinnen und Sänger und deren umfangreiche Repertoire, dass sich aus verschiedenen Stilrichtungen zusammen setzt: In der Rock- und Pop-Ecke sind Stücke von Huey Lewis & the News, Elton John, Wham und Billy Joel vertreten - z. B. „I‘m still standing“, „Wake me up before you GoGo...“ und „For the longest time“. In der Evergreen-Ecke ist ein kleines Paket von Beatles-Klassikern geschnürt, wie „Lady Madonna“ und „Strawberry Fields“. Dazu kommen einige englische Traditionals und Balladen und auch ein paar deutsche Lieder.

„Wir kommen alle aus dem Chorbereich und ohne Instrumente zu singen macht uns allermeisten Spaß. Man kann sich überall hinstellen, ohne große Vorbereitungen und los singen. Zum Proben treffen wir uns bei jemandem im Wohnzimmer. Uns fehlt da nichts“ erklärt Nicole Hotopp

„Wir brauchen keinen Strom, keinen Übungsraum, keine schweren Instrumente. Die Begleitung machen wir selbst mit unseren Stimmen“, ergänzt Karsten Huth weiter.

Nach einer Stunde war das Konzert vorbei und Gäste wie auch Sänger und Veranstalter ließen den Abend zufrieden ausklingen.

lal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung