Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
60 Jahre Realschule: Schüler stöbern in alten Chroniken

Hohenhameln 60 Jahre Realschule: Schüler stöbern in alten Chroniken

Hohenhameln. Ihre Großeltern schrieben auf Klassenfahrt noch Tagebuch, statt Handyfotos auf Facebook hochzuladen: Wie Schule vor 60 Jahren war, damit beschäftigen sich Hohenhamelner Realschüler bei einer Projektwoche im April.

Voriger Artikel
Das Kribbeln vor dem großen Auftritt
Nächster Artikel
Einbrüche in Kindergärten

Liebeserklärung an Hohenhameln: Realschüler bei einem Ausflug ans Meer. Das Foto entstand Mitte der 1950er-Jahre.

Quelle: oh

Anlass ist das 60-jährige Bestehen ihrer Schule, das eigentlich schon im vergangenen Jahr hätte gefeiert werden können: 1952 wurde sie unter dem Namen „Kreismittelschule Hohenhameln“ gegründet. Doch weil vergangenenes Jahr keine Zeit für eine Feier war, werde das jetzt nachgeholt, sagt Schulleiter Holger Skremm.

Bei den Projekttagen im April beschäftigen sich die Jungen und Mädchen auf ganz unterschiedliche Weise mit der Schulgeschichte. Einige von ihnen sind als Reporter unterwegs, interviewen ehemalige Schüler, recherchieren in alten Schulchroniken und verfassen Texte über die Schulgeschichte. Oder sie versuchen herauszufinden, wie das Klassenzimmer ihrer Großeltern aussah.

Andere nehmen das Thema sportlich und erkunden Hohenhameln mit dem Fahrrad. Oder sie erzählen die Schulgeschichte künstlerisch, verfassen kurze Gedichte unter dem Motto „60 Jahre - 60 Zeichen“ oder basteln eine 3-D-Collage zu 60 Jahren Zeitgeschehen.

Herauskommen soll eine Ausstellung zum Thema „Schule in 60 Jahren“, erklärt Holger Skremm. Bei einem Tag der offenen Tür am Freitag, 12. April, werden die Ergebnisse präsentiert. Dann zeigen die Schüler aber auch, was sie heute lernen: Geplant sind beispielsweise Trommel-Vorführungen und Vorträge über Schulausflüge.

Für aktive und ehemalige Schüler, Eltern, Lehrer und andere Mitarbeiter ist zudem für den 23. August ein Sommerfest zum Realschul-Geburtstag geplant. „Viele ehemalige Schüler und Lehrer sind immer noch tief mit unserer Schule verbunden - deshalb dieses Fest“, sagt Skremm.

Vielleicht zeigt er den Ehemaligen dann auch einige der Schätze, die er vergangenes Jahr auf dem Dachboden der Schule gefunden hat: Die alten Tagebücher, die die Realschüler in den 1950er-Jahren auf Klassenfahrt gemeinsam vollgeschrieben und mit etlichen Klassenfotos am Strand oder in den Bergen ergänzt haben.

„Vielleicht erkennt sich ja sogar der eine oder andere auf den Bildern wieder“, sagt Skremm.

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung