Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
250 Jahre Fronleichnams-Prozession

Hohenhameln 250 Jahre Fronleichnams-Prozession

Hohenhameln. Ein rundes Jubiläum feiert die katholische Sankt-Laurentius-Kirche am heutigen Fronleichnamstag: Seit nunmehr 250 Jahren führt die Prozession durch Hohenhameln. Um 18 Uhr beginnt heute die Festmesse. Etwa eine Stunde später startet die Fronleichnamsprozession, musikalisch begleitet vom Feuerwehr-Musikzug.

Voriger Artikel
Streifzug durch die Sagenwelt mit Christiane Hess
Nächster Artikel
Ehrenamtliche bastelt mit Seniorinnen

Fronleichnams-Prozession in Hohenhameln: Dieses Foto stammt aus dem Jahr 1906 oder 1907.

Quelle: oh

Dieses Blasorchester war schon 1888 dabei - das liegt jetzt 125 Jahre zurück. Damals wurden während der Prozession sogar Salutschüsse zu Ehren Gottes abgefeuert.

Dass in Hohenhameln bereits 1763 eine erste Prozession am Fronleichnamstag stattfand, bestätigt Franz-Josef Böker. Der 74-Jährige sammelt, archiviert und bearbeitet seit nunmehr 50 Jahren alle Dokumente über die örtliche Kirchengeschichte und hat in einem historischen Kirchenbuch einen Eintrag darüber gefunden.

Auch aus jüngeren Schriftstücken hat Böker so manches über die Geschichte der Hohenhamelner Fronleichnamsprozession erfahren. Begeistert erzählt der ehrenamtliche Archivar von den Aufzeichnungen des früheren Pastors Joachim Wehrmaker und des Dorflehrers Ignaz Jung. Wehrmaker recherchierte und übersetzte die Sätze, die Dechant Theodor Engelke anno 1888 in altdeutscher Schrift mit der Feder geschrieben hatte: Darin berichtet er unter anderem über „Böllerschießen“, Glockenläuten, Ehrenpforten an der Strecke und weiteren „Lustbarkeiten“ am Fronleichnamstag vor 125 Jahren.

Einer der Nachfolger, Pfarrer Theodor Heine, informierte in seinen Auflistungen 150 Jahre nach der Ersterwähnung des örtlichen Festes, also 1913, auch über ein öffentliches Feuerwehr-Konzert vor dem Gasthaus Niemann sowie weitere Kinder- und Volksbelustigungen mit „Semmelschnappen“, Sacklaufen und Luftballonstarts.

Generationen der Familie Böker hatten 75 Jahre lang, von 1905 bis 1980, das Grün zur Ausschmückung der Straßen mit Pferd und Wagen aus dem Hämeler Wald geholt - jeweils am Dienstag vor dem Fronleichnamsfest. Am nächsten Tag sind damit auch die Ehrenpforten hergerichtet und Girlanden gebunden worden.

Heute zelebriert Pfarrer Thomas Mogge von der St.-Bernward-Pfarrei in Ilsede die festliche Messe. Der Weg der Prozession führt zunächst zum Harbertor, dann auf den katholischen Friedhof an der Clauener Straße und zurück zum Pfarrhof an der Kirche. Anlässlich des Jubiläums wird auch eine Ehrentafel mit Segensworten auf dem Kirchplatz aufgehängt, die mehr als 100 Jahre alt ist. „Diese wertvolle Tafel lagert sonst im Pfarramt“, so Böker.

red

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung