Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
150 Zuhörer kamen zur Gemeinderatssitzung

150 Zuhörer kamen zur Gemeinderatssitzung

Das war sicher eine der am besten besuchten Ratssitzungen in der Gemeinde Hohenhamelnt: Mehr als 150 Zuhörer waren gekommen, viele von ihnen fanden keinen Platz mehr im Sitzungssaal und verfolgten die Diskussionen vom Flur aus. Es ging um strittige Themen wie mögliche Kürzungen bei der Feuerwehr. Dies wurde aber abgelehnt.

Voriger Artikel
Kläranlage Mehrum: Abwasser muss abgefahren werden
Nächster Artikel
Sinnesgarten in Hohenhameln öffnet seine Türen

Unter den Zuhörern waren zahlreiche Feuerwehrleute. Viele waren in Uniform oder Einsatzkleidung gekommen.

Quelle: Foto: Kerstin Wosnitza

Hohenhameln. Hauptursächlich für das immense Interesse an der Sitzung war offenbar der Antrag der CDU, den erst im Dezember 2016 verabschiedeten Brandschutzbedarfsplan im Zusammenhang mit den Bestrebungen zur Haushaltskonsolidierung zu berücksichtigen und in einigen Punkte zu überdenken beziehungsweise zu diskutieren. Hintergrund für den umstrittenen Antrag ist das parteiübergreifende Bestreben, den Gemeindehaushalt zu konsolidieren (PAZ berichtete).

Viele Feuerwehr-Kameraden waren in Uniform oder Einsatzkleidung gekommen, um ihre Zugehörigkeit zu einer der Ortswehren zu demonstrieren. Insbesondere wurde heftig kritisiert, dass es im Vorfeld weder mit Vertretern der Freiwilligen Feuerwehren noch mit dem Feuerschutzausschuss einen Austausch gab. Über den Antrag wurde hitzig und teils emotional diskutiert, letztlich beschloss der Rat mit großer Mehrheit (17 Ja-Stimmen, 5 Nein-Stimmen, 1 Enthaltung), sich nicht weiter damit zu befassen.

Rund zweieinhalb Stunden dauerte die Sitzung. Davon fielen 40 Minuten allein auf die Einwohnerfragestunde - nicht nur wegen der Feuerwehr. Auch über den Antrag des parteilosen Heiner Goldbeck, aus Kostengründen das Hallenbad in Mehrum zu schließen, wurde entschieden. Dieser Gedanke stieß bei vielen Hohenhamelnern auf großes Unverständnis. Goldbeck stand mit seiner Position allein auf weiter Flur: Außer ihm stimmten alle Ratsmitglieder dafür, sich auch mit diesem Antrag gar nicht weiter zu befassen. Eine mögliche Schließung des Bades ist damit vom Tisch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung