Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
15 Millionen Euro werden in Kraftwerk investiert

Mehrum 15 Millionen Euro werden in Kraftwerk investiert

Mehrum. „Der Schornstein raucht nicht und das für die nächsten zehn Wochen“, sagte Bernhard Michels, Geschäftsführer des Kraftwerks Mehrum. Eine umfangreiche Revision mache dies erforderlich, hieß es weiter. Rund 600 Monteure werden in den kommenden Wochen das Kohlekraftwerk genauestens unter die Lupe nehmen.

Voriger Artikel
Ehepaar Brunotte ist seit 50 Jahren verheiratet
Nächster Artikel
„Hohenhameln hat mir mein Leben zurückgegeben!“

15 Millionen Euro werden in das Kohlekraftwerk in Mehrum investiert.

Quelle: Archiv

15 Millionen Euro investieren die Verantwortlichen in die sogenannte „große Revision“, die alle vier Jahre erforderlich ist. Erst am 10. Juli wird wieder Strom produziert.

Die Investition fällt nun doch ein wenig höher aus, als im letzten Jahr angekündigt. Damals erklärte Michels, dass wegen der negativen wirtschaftlichen Entwicklung und der Aufgabe des Standorts nur „das Nötigste gemacht werden solle“. Eine Investition von zehn bis 12,5 Millionen Euro stand im Raum.

Zuletzt hatte das Kraftwerk allerdings wieder bessere Zahlen geschrieben, hieß es auf einer Betriebsversammlung. Daher wohl auch die höhere Investitionssumme. Im Rahmen der großen Revision geht es nach Angaben des Unternehmens darum, Arbeiten an Turbine und Generator sowie Reparaturen am großen Kessel vorzunehmen. Auch eine Sanierung des Rauchgaskanals in der Entschwefelungsanlage ist inbegriffen. Das Kraftwerk ist in die Jahre gekommen und im Hinblick auf die Energiewende, durch die in Deutschland schon mehrere Kraftwerke vom Netz gegangen sind, lag es nicht im Interesse der Anteilseigner Stadtwerke Hannover und BS-Energy Braunschweig eine Komplettsanierung durchzuführen.

Vielmehr ist geplant, das Kraftwerk im Jahre 2030 abzuschalten. Doch bis dahin könne einiges passieren, und nach wie vor werde Mehrum für die Stromversorgung gebraucht. Laut Michels gäbe es ohne die große Revision bereits im Winter keinen Strom mehr. Das Mehrumer Kraftwerk dient laut Netzbetreiber Tennet in erster Linie dazu, Schwankungen im aus erneuerbaren Quellen gespeisten Stromnetz auszugleichen.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung