Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Zwei Stationen des 8. Peiner Kunstpfadesliegen in der Gemeinde Edemissen

Edemissen Zwei Stationen des 8. Peiner Kunstpfadesliegen in der Gemeinde Edemissen

Edemissen. In der Gemeinde Edemissen wird es beim Peiner Kunstpfad am 26. und 27. April zwei Stationen geben: Zum einen beteiligt sich der Kunstraum Malerhof Voigtholz an der Aktion, zum anderen der Kunsttreff Abbensen.

Voriger Artikel
Jugendliche zeichnen Leidensweg Jesu nach
Nächster Artikel
Mit der Armbrust Ostereier „erlegt“

Voigtholz: Deborah Uhde.

Quelle: oh

Auf dem Malerhof in Voigtholz (Eichkamp 9) werden unter dem Motto „Kunst zwischen Sofa und Kinosessel“ Installationen, Video- und Filmarbeiten von Deborah Uhde sowie Installationen, Videoarbeiten und Skulpturen von Jens Isensee zu sehen sein. Geöffnet ist im Zuge des Peiner Kunstpfades am 26. und 27. April sowie am 2. und 3. Mai jeweils von 11 bis 18  Uhr. Die Finissage findet Sonnabendnachmittag, 2. Mai, statt.

„Schon länger ist es eine Idee von mir, Kunst in einer ganz normalen Lebenswelt zu zeigen, zum Beispiel im Wohnzimmer. Das soll anlässlich des 8. Peiner Kunstpfades wahr werden“, sagt die Leiterin des Malerhofes Annette Upmann.

Es gibt Videoarbeiten und Installationen sowie Objekte in der „Stube“. Der zweite Ausstellungsraum wird zu einem Kino umfunktioniert. Die beiden jungen Künstler aus Braunschweig, Deborah Uhde und Jens Isensee, haben sich mit den Vorgaben einverstanden erklärt. Man darf gespannt sein, wie sie sie umsetzen.

Beide Künstler könnten nach Upmanns Einschätzung nicht unterschiedlicher in ihrem Arbeitsansatz sein. Isensee schafft „künstliche Objekte und Umgebungen“ und Uhde thematisiert „menschliches Bewusstsein und gesellschaftliches Zusammensein“. Ein interessanter Spannungsbogen tue sich da auf, sagt Upmann.

Die Ausstellung im Kunsttreff Abbensen (Neue Straße 13)mit Arbeiten von Helga Gürke wird am Freitag, 25. April, um 19.30 Uhr eröffnet. Am 26. und 27. April wird sie dann von 11 bis 18 Uhr zu sehen sein. Gezeigt werden Ölbilder, experimentelle Malerei und themenbezogene Skulpturen zum Thema „Bunte Welt“. Der Kunsttreff ist in einem ehemaligen Lagergebäude des Landhandels Deyerling beheimatet und wurde im September 1997 eröffnet.

Über drei Etagen findet seitdem Kunst auf breiter Ebene statt. Seit November 1998 wird der Kunsttreff von einem Verein betrieben, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Kunst und Kultur zu fördern. Dabei reicht das Angebot von Musikabenden über Theateraufführungen und Lesungen und Vorträgen bis hin zu Ausstellungen.

„Um unseren Besuchern die große Vielfalt der Kunst nahe zu bringen, bemühen wir uns um einen Wechsel in der Thematik der ausgestellten Bilder und Objekte. Sowohl professionelle Künstler als auch Autodidakten stellen ihre Arbeiten bei uns aus“, sagt Kunsttreff-Chefin Rosemarie Deyerling.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung