Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Zum 60. Geburtstag der Feuerwehr: Festschrift mit Auszügen aus künftiger Chronik

Edemissen Zum 60. Geburtstag der Feuerwehr: Festschrift mit Auszügen aus künftiger Chronik

Voigtholz-Ahlemissen. Der Ortsheimatpfleger von Voigtholz-Ahlemissen, Jürgen Gaedecke, arbeitet derzeit an einer Ortschronik, die 2014 oder 2015 erscheinen soll. Wer aber nicht so lange warten will, kann jetzt schon eine kleine Kostprobe bekommen: Anlässlich des 60. Geburtstages der Freiwilligen Feuerwehr Voigtholz-Ahlemissen hat er eine Festschrift erstellt.

Voriger Artikel
Bunte Bänder wiesen den Weg
Nächster Artikel
Kultureller Austausch auf dem Rittergut

Das historische Foto zeigt eine Feuerwehrübung im Gründungsjahr 1953. Auf dem Foto zu sehen sind von links Walter Upmann, Friedrich Brasche und der erste Ortsbrandmeister Friedrich Krüger.

Quelle: oh

„Das ist zwar kein klassisches Jubiläum, aber außerdem ist unser Gerätehaus 20 und das Fahrzeug 10 Jahre alt. Die drei Nullen nehmen wir als willkommenen Anlass, mit Ehrengästen der Gemeinde und den Dorfbewohnern am Sonnabend zu feiern“, sagt Ortsbrandmeister Bernd Sabrowski.

In der 64-seitigen Festschrift steht die Geschichte der Feuerwehr im Mittelpunkt steht. Gewürdigt werden aber auch die Männer und Frauen, die sich dem Dienst an der Allgemeinheit verschrieben haben. Darüber hinaus sind Auszüge aus der künftigen Chronik zu finden. In mehr als 50 aufgeführten Eckdaten wird aus der Geschichte der kleinen Ortschaft berichtet.

Nicht fehlen darf natürlich die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes „Allmessen“ (heute Ahlemissen) im Jahre 1340. Das benachbarte „Vogehollt“ (Voigtholz) taucht 1564 erstmals urkundlich auf.

Begebenheiten in der etwas jüngeren Vergangenheit sind unter anderem der Bau der Schule mit Kapelle 1845 oder das Pflanzen der Schuleiche, die damals „Kaisereiche“ genannt wurde, 1897 (siehe Infokasten).

Der Fortschritt hat auch vor Voigtholz-Ahlemissen nicht Halt gemacht: 1918 bekamen die Orte elektrisches Licht, 1928 wird das erste Wasserklosett auf dem Hof Hering eingebaut. Die Plumpsklos gab es vereinzelt noch bis in die 1980er Jahre.

Berichtet wird in der Festschrift über die Feuerwehrgemeinschaft mit der Nachbarwehr Alvesse von 1935 bis 1953, die Einflussnahme der Nationalsozialisten auf die Wehr, die Kriegseinsätze und das Ende des Zweiten Weltkriegs im Ort. 1953 wurde dann im Gasthaus Zur Linde die Freiwillige Feuerwehr Voigtholz-Ahlemissen gegründet.

„Natürlich wird auch der Maler Hans Nowak erwähnt, der Voigtholz berühmt gemacht hat“, verrät Gaedecke.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung