Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wipshausen: Keine Zauneidechsen im geplanten Baugebiet

Erschließung kann im kommenden Jahr beginnen Wipshausen: Keine Zauneidechsen im geplanten Baugebiet

Das geplante Neubaugebiet „Braunschweiger Straße II“ wurde ein Jahr lang beobachtet, da die Vermutung bestand, dort könnten seltene Zauneidechsen heimisch sein. Nun ist die Untersuchung abgeschlossen, ein Zauneidechsen-Vorkommen konnte nicht festgestellt werden. Das teilte Rathaus-Sprecher Oliver Völkening auf Anfrage der PAZ mit.

Voriger Artikel
Stimmungsvolles Jahreskonzert des Musikvereins
Nächster Artikel
Soll die Sportförderung in Edemissen fortgeführt werden?

Hier soll das Baugebiet „Braunschweiger Straße II“ entstehen.

Quelle: Archiv

Wipshausen. Hintergund: Der Aufstellungsbeschluss für das Baugebiet wurde im Frühjahr 2015 gefasst, im Herbst desselben Jahres erfolgte die frühzeitige Beteiligung der Behörden und Bürger. In diesem Zusammenhang gab die Untere Naturschutzbehörde den Hinweis, dass auf dem betreffenden Gelände aufgrund der für die Tiere günstigen Lebensbedingungen Zauneidechsen der streng geschützten Art Lacerta Agilis leben könnten.

„Wir nehmen solche Hinweise sehr ernst. Da eine entsprechende Untersuchung sich über alle vier Jahreszeiten erstreckt, kam es zur zeitlichen Verzögerung“, erklärt Völkening. Für die Bürger sehe das dann schnell so aus, als ging die Umsetzung des Baugebiets nicht voran. Das sei aber nicht so, betont Völkening.

2017 kann es nun aber mit der Erschließung des Baugebiets losgehen. Im Gemeindehaushalt standen als Verpflichtungsermächtigung bereits 2016 Mittel in Höhe von 790 000 Euro zur Verfügung, die übertragen werden sollen. Da der Ansatz auf einer älteren Kostenschätzung beruht, soll die Summe auf 980 000 Euro erhöht werden, heißt es in der Beschlussvorlage, die derzeit diskutiert wird. Davon zu bezahlen sind Leistungen wie Straßenbau, eine Ablöse für den Wasserverband Peine und auch Ingenieurleistungen.

Das künftige Baugebiet ist etwa 30 000 Quadratmeter groß. Entstehen sollen dort 30 bis 25 Bauplätze mit Flächen zwischen 600 und 1000 Quadratmetern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung