Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Weihnachtlicher Lichterglanz in Wehnsen

Edemissen Weihnachtlicher Lichterglanz in Wehnsen

Wehnsen. In der Vorweihnachtszeit machen die Menschen es sich gemütlich, viele schmücken ihr Haus, und einige geben sich auf beim Garten besonders viel Mühe. So wie die Familie Loock in Wehnsen, deren Grundstück so aufwendig gestaltet ist, dass es zum Ziel von Abendspaziergängen wird. Nachbarn haben die PAZ darauf aufmerksam gemacht.

Voriger Artikel
Heiraten 2013: Das Standesamt Edemissen bietet Zusatztermine an
Nächster Artikel
Trampolin als Grundlage für Riesen-Adventskranz

Familie Loock hat ihr Grundstück in Wehnsen mit vielen Lichtern geschmückt.

Quelle: cb

„Wir haben vor etwa 15 Jahren damit angefangen, den Garten zu beleuchten“, sagt Martina Loock. Damals hatten sie das Haus an der Straße Zum Wehnser See gekauft.

Natürlich freuen sie und ihr Mann Michael sich selbst auch jedes Jahr am illuminierten Garten, aber es kämen auch immer viele Zaungäste. „Am Heiligen Abend zum Beispiel machen Großeltern und Enkel einen Spaziergang hierher, während die Eltern alles für den bevorstehenden Besuch des Weihnachtsmanns vorbereiten“, weiß Martina Loock aus Gesprächen.

Der Garten wird in jedem Jahr ein wenig anders gestaltet, und wenn zum ersten Advent die Lichter angehen, kommen die Nachbarn zum Gucken. „Sie sind neugierig, was jeweils Neues dazugekommen ist“, weiß die Hausbesitzerin. Ein Weihnachtsmann auf einer Wippe, Rentiere, die mit den Köpfen wackeln und ein Geschenkkarton, bei dem der Deckel auf und zu geht, sind einige Beispiele für die Licht-Dekorationen, die es rund um das Haus zu bewundern gibt.

„Wir fangen schon im Oktober mit den Vorbereitungen an. Die Lichterketten müssen durchgecheckt werden und wir tauschen kaputte Glühlampen – oft sogar samt Fassung – aus und einiges mehr“, erklärt Loock. Ab Mitte November wird damit begonnen, alles im Garten zu verteilen. Nach einer kurzen „Generalprobe“ bleibt es aber zunächste noch dunkel – illuminiert wird immer erst zum ersten Advent. Bis etwa eine Woche nach Silvester erstrahlt dann der Garten Abend für Abend in festlichem Licht. Die Dekorationen bleiben allerdings stehen, bis es nicht mehr friert. „Gefrorene Kabel brechen zu schnell“, erklärt Loock.

Die originellen Beleuchtungselemente stammen übrigens alle aus Deutschland. „Wenn man ein bisschen die Augen offen hält, lassen sich tolle Dinge entdecken“, sagt Loock.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung