Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Was wird aus dem Gemeindehaus in Abbensen?

Edemissen Was wird aus dem Gemeindehaus in Abbensen?

Abbensen. Um das einsturzgefährdete Gemeindehaus in Abbensen geht es bei einer Informations-Veranstaltung am Sonntag, 17. November, um 17 Uhr in der Kirche.

Voriger Artikel
Frau Emmi und Herr Willnowsky: Bitterböser Humor
Nächster Artikel
Gute Tat: Edemisser Schüler kümmern sich um Biotop in Wipshausen

Das Gemeindehaus in Abbensen ist wegen Einsturzgefahr schon seit fast zwei Jahren gesperrt.

Quelle: A

Was wird aus dem Gemeindehaus in Abbensen? Viele Fragen ranken sich rund um das Gebäude, das seit Januar 2012 wegen Einsturzgefahr für die Öffentlichkeit gesperrt ist. Antworten darauf wollen die Verantwortlichen der Kirchengemeinde Abbensen bei einer Informationsveranstaltung am kommenden Sonntag, 17. November, ab 17 Uhr in der Kirche geben.

Zum Hintergrund: Das erst rund 20 Jahre alte Gemeindehaus kann seit fast zwei Jahren wegen gravierender Baumängel nicht genutzt werden. Es wurde in den Jahren 1991 und 1992 erbaut und 1992 seiner Bestimmung übergeben. In den Folgejahren haben sich wiederholt Baumängel wie aufsteigende Feuchtigkeit in den Wänden und Risse im Putz gezeigt.

„Im Januar 2012 wurde das Gebäude einer eingehenden Prüfung unterzogen. Sie dauerte mehrere Monate, beteiligt waren unterschiedliche Fachleute“, teilte der Kirchenvorstand Ende April 2013 auf Nachfrage der PAZ in einer schriftlichen Stellungnahme mit. Das Ergebnis dieser Prüfung war niederschmetternd. Das Gebäude war nicht entsprechend der Baupläne und der statischen Berechnungen erstellt worden. Die Mängel betreffen fast alle Gewerke und führten dazu, dass das Gebäude einsturzgefährdet und im jetzigen Zustand nicht nutzbar ist.

Seit dem Vorliegen des Prüfungsergebnisses sucht der amtierende Kirchenvorstand nach Lösungen für das Problem. „Zum einen wird mit den Baufachleuten die Möglichkeit einer Sanierung geprüft, zum anderen soll auch festgestellt werden, ob und welche rechtlichen und haftungsrechtlichen Schritte gegen die Verantwortlichen noch eingeleitet werden können“, heißt es in der Stellungnahme vom April.

Zwischenzeitlich gab es viele Anstrengungen, das Gemeindeleben auch ohne die Nutzung des Gebäudes aufrecht zu erhalten. Unter anderem wurde in das Dorfgemeinschaftshaus ausgewichen.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung