Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Wandergeselle macht Station in Edemissen

Edemissen Wandergeselle macht Station in Edemissen

Edemissen. Seit knapp zweieinhalb Jahren ist er schon auf der Walz, ein halbes Jahr hat er noch vor sich. Seit Mitte Oktober arbeitet Robert Augart in Edemissen in der Zimmerei Tolksdorf und traf sich auf dem Edemisser Weihnachtsmarkt mit der PAZ auf ein Gespräch über das Leben auf der Walz.

Voriger Artikel
Mehr als 100 Gäste bei Seniorenadvent
Nächster Artikel
In Edemissen wird viel investiert

Robert Augart macht auf der Walz Station in Edemissen.

Quelle: bol

„Es ist spannend, und ich bin sehr glücklich darüber, dass ich einer von Tausend bin, der die Möglichkeit zu diesem Abenteuer hat.“ Die Walz bezeichnet die Zeit der Wanderschaft zünftiger Gesellen nach dem Abschluss ihrer Lehrzeit. Bis zur Industrialisierung war sie eine der Voraussetzungen, um zur Meisterprüfung zugelassen zu werden.

„Heute ist es eine freiwillige Angelegenheit“, erklärte Augart, der sich in Edemissen sehr gut eingelebt hat, weiter. „Ich hatte nach der Ausbildung einfach keine Lust, nur in einem Betrieb zu arbeiten. Ich wollte noch mehr lernen und vor allem etwas erleben“, plauderte Augart über seine Ambitionen, diese Reise auf sich zu nehmen. So verschlug es ihn auch nach Edemissen.

Als er dort mitbekam, dass sein Chef, Bernd Tolksdorf, aktiv im Musikverein Edemissen ist, ließ es sich der Wandergeselle nicht nehmen, seine Posaune heraus zu holen und an den Proben und auch an Auftritten teilzunehmen. So auch am vergangenen Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt in Edemissen.

„Wir freuen uns sehr, dass Robert mitmacht und werden ihn vermissen“, so Bernd Tolksdorf über den Wandergesellen. Noch bis zum 18. Dezember ist Augart in Edemissen, dann geht seine Reise weiter. „Zu Weihnachten geht es erst mal zur Oma ins Ruhrgebiet. Dann schaue ich, wohin es mich für das letzte halbe Jahr verschlägt“, sagte er.

Seit zwei Monaten reist Augart nicht mehr allein. Er hat nun seinen Freund Felix Kölln dabei, der noch ganz frisch auf der Walz und ebenfalls in der Edemisser Tischlerei untergekommen ist. So sind dort derzeit gleich zwei motivierte junge Menschen tätig, die sich einem Abenteuer stellen, das in heutigen Zeiten alles andere als gewöhnlich ist.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung