Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vortrag über Baumriesen

Edemissen Vortrag über Baumriesen

Erstmals zur neuen Uhrzeit am späten Sonntagnachmittag hatte der Förderverein Dorf Abbensen zum Vortrag in den Kunsttreff eingeladen. Der Erfolg gab den Veranstaltern Recht. Zum Vortrag „Baumriesen aus der Schweiz“ waren rund 50 Besucher, darunter viele neue Gesichter, gekommen.

Voriger Artikel
Festplatz wird zum Volksfest eingeweiht
Nächster Artikel
Spende: 7500 Euro für Lebenshilfe Peine-Burgdorf

Zahlreiche Besucher waren zu dem Vortrag in den Kunsttreff gekommen. Bild rechts: Referent Dr. Reinhard Weidner (l.) und Hans-Jürgen Giere vom Förderverein.

Quelle: nic

Abbensen. Bevor es los ging hatte Vereinsvorsitzender Hans-Jürgen Giere aber noch eine Überraschung für Kunsttreff-Chefin Rosemarie Deyerling parat. Sie bekam 600 Euro für ihre Arbeit. „Das ist eine tolle Überraschung. Wir können das Geld gut gebrauchen und überlegen, vielleicht eine größere Leinwand und einen Beamer zu kaufen“ freute sich Deyerling.

Referent Dr. Reinhard Weidner zeigte in seinem Vortrag beeindruckende Fotos von unglaublich großen Bäumen in der Schweiz. „Ich habe 1963 und 1964 in Basel studiert und einige dieser Exemplare selbst gesehen. Auf andere bin ich durch einen Baumfreund in der Schweiz gestoßen“, erklärte er.

Zu den einzelnen Bäumen hatte Dr. Weidner Wissenswertes zu berichten. So erläuterte er, dass Apfelbäume in der Schweiz schon mal mehr als 100 Jahre alt werden können und Rotbuchen ihren Namen von der Holzfärbung haben. Buchen mit roten Blättern hingegen sind Blutbuchen.

„Wussten Sie, dass die Eibe ein heiliger Baum der Kelten ist? In Stonehenge in England stehen Eiben, die vor mehr als 7000 Jahren gepflanzt wurden. Aber Achtung: Eiben sind giftig“, mahnte der Baumfreund. Allerdings hätten zum Beispiel Rehe die Fähigkeit, nur wenig von Eiben zu naschen, um sich durch den Pflanzenwirkstoff Spulwürmer vom Leib zu halten.

Der Referent zeigte auch Fotos von riesigen Eichen, Bäumen mit verknoteten, mehrfachen Stämmen, die sich immer wieder den Weg zum Licht bahnen und dadurch irgendwann einen gigantischen Stamm-Umfang entwickeln.

Die Gäste im Abbensener Kunsttreff waren beeindruckt von den hölzernen Riesen und lauschten interessiert den Worten. Reger Applaus belohnte den spannenden Vortrag des Baumexperten Weidner abschießend.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung