Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Von der Anschaffungs-Idee bis zum Leser: Ein Buch kommt in die Bücherei

Edemissen Von der Anschaffungs-Idee bis zum Leser: Ein Buch kommt in die Bücherei

Edemissen. Nach welchen Kriterien werden in einer Bücherei die neuen Anschaffungen ausgewählt? Und was ist alles zu tun, bis ein neues Buch schließlich für die Ausleihe bereit im Regal steht? Die PAZ hat den Mitarbeitern der Kreisbücherei Edemissen über die Schulter geschaut.

Voriger Artikel
Die muntere Boygroup aus dem Nordkreis
Nächster Artikel
Saatgut-Zucht: Seit 25 Jahren im Peiner Land

Die Kreisbücherei in Edemissen ist nicht nur bei Kindern sehr beliebt. Vor allem vor den Ferien bilden sich an der Ausleihe oft Schlangen. Mitarbeiterin Katja Kreutzer (rechts) bleibt trotzdem immer freundlich und geduldig.

Quelle: kn

„Unsere Arbeit besteht im Wesentlichen aus drei Elementen: dem Bestandsaufbau, der Bestandserschließung und der Bestandsvermittlung“, erklärt Bücherei-Leiterin Sabine Maaß. In der Regel haben Büchereien einen oder mehrere Schwerpunkte. „Bei uns ist das Literatur für Familien, Kinder und Jugendliche“, sagt die Bibliothekarin. Dazu gehören neben erzählender Literatur für alle Altersstufen auch Erziehungsratgeber und Kochbücher und solche über Tiere und den Garten, aber auch Basteltipps, Reiseführer und ähnliches - eben alles, was Familien interessiert. „Wissenschaftliche Bücher zum Beispiel findet man bei uns nicht. Wir können aber auf Wunsch fast alles aus anderen Büchereien als Fernleihe besorgen“, erklärt Maaß. Alles vorhalten können keine Bücherei, denn die Vielfalt ist riesig, Platz und Etat hingegen begrenzt.

„Für die Auswahl gibt es für uns mehrere Informationsmöglichkeiten“, erklärt die Bücherei-Leiterin - etwa Literatur mit Rezensionen und andere Besprechungsorgane für Buchhändler und Bibliothekare. „Ich kenne unseren Bestand und unsere Nutzer sehr gut. Daher weiß ich recht genau, was noch fehlt und was ziemlich sicher nachgefragt wird“, sagt sie. Auch Wünsche von Lesern werden berücksichtigt, und immer vorhanden sind die Titel auf den aktuellen Bestseller-Listen.

„Wir bekommen auch viel geschenkt. Was ins Profil passt und aktuell ist, wird in den Bestand aufgenommen. Der Rest wird über unseren Förderverein LeseLust verkauft, von diesen Einnahmen können wir dann wiederum Anschaffungen tätigen, die der allgemeine Etat nicht zulassen würde“, sagt Maaß.

Das "Werkzeug" der Bibliothekarinnen.

Zur Bildergalerie

Hat ein Buch den Weg in die Bücherei gefunden, muss es sorgfältig auf die Ausleihe vorbereitet werden. Es bekommt einen Besitzstempel, eine Inventarnummer und wird darüber ins EDV-System aufgenommen. Ein Bild auf dem Buchrücken weist auf die Kategorie hin: So gibt es Symbole für Liebesromane, Kinderbücher oder Krimis. Schließlich wird jedes Buch sorgfältig in spezielle Folie eingeschlagen, damit es viele Ausleihen übersteht. Der letzte Schritt ist dann die Präsentation: Jedes neue Buch wird für einige Zeit auf einer Extra-Präsentationsfläche mit dem Hinweis „Aktuell“ ausgestellt, bevor es schließlich seinen Stammplatz in einem der zahlreichen Regale findet. Dort bleibt es so lange, wie sich Leser finden. „Was drei Jahre lang nicht bewegt wurde, fliegt aus dem Bestand raus“, sagt Maaß - schließlich braucht sie immer wieder Platz für Neues.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung