Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Viele Einblicke in das Leben im Peiner Nordkreis

Edemissen Viele Einblicke in das Leben im Peiner Nordkreis

Edemissen. Gäste aus der Partnergemeinde Zahna-Elster in Sachsen-Anhalt waren ein Wochenende lang in der Gemeinde Edemissen zu Besuch.

Voriger Artikel
"Wir bleiben, so lange es nötig ist!"
Nächster Artikel
Wie Giraffe und Zebra Freunde werden

Die Gastgeber aus Edemissen und die Gäste aus Zahna-Elster.

Quelle: oh

Neun Personen aus der Stadt Zahna-Elster hatten die Einladung von Bürgermeister Frank Bertram und dem Partnerschaftsverein Edemissen angenommen. Mitgereist war Peter Müller, Bürgermeister der Partnerkommune. Aber auch Vertreter des Heimatvereins, des Partnerschaftsvereins, des Jugendrotkreuzes und der Freiwilligen Feuerwehr waren nach Edemissen gekommen.

Aus Edemissen waren Ratsmitglieder, eine Vertreterin des DRK, Vorstandsmitglieder des Partnerschaftsvereins und Vertreter der Feuerwehr anwesend.

Auf einer Rundfahrt durch die Gemeinde wurde den Gästen ein Überblick über Edemissen ermöglicht. Jugendpfleger Ralf Poersch stellte die Jugendarbeit der Gemeinde im Jugendzentrum „Eltzer Drift“ vor und hier besonders die Integrationsarbeit in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe. Die Gemeindewettkämpfe der Freiwilligen Feuerwehren in Eickenrode waren ein weiterer Anlaufpunkt. Hier wurde die Reisegruppe hervorragend verpflegt und konnte einen Einblick in Ausrüstung und Leistungsfähigkeit der Wehren erlangen.

Der Kindergarten in Abbensen war die nächste Station. Hier berichtete Bürgermeister Frank Bertram über die Kinderbetreuung in der Gemeinde. Das Rittergut der Familie von Schwartz in Abbensen wurde ebenfalls besichtigt. Besonders viel Anerkennung fanden Gestaltung und Pflege der Gebäude und des Parks.

In der Grundschule „Drachenstark“ in Edemissen bekamen die Gäste einen Einblick in die schulische Versorgung in Edemissen.

Am Sonntag stellte der Edemisser Ortsheimatpfleger Jochen Liehr die Ortschaft Edemissen und die Arbeit des Ortsheimatpflegers vor. Heinrich „Jakob“ Hansen, ehemaliger Ortsheimatpfleger, erklärte den Gästen und deren Gastgebern auf einer Rundfahrt mit Trecker und Wagen den alten Edemisser Ortskern und die nähere Umgebung. In seiner einmaligen, humorvollen Art brachte er allen die Geschichte und Geschichten aus dem alten Edemissen nahe.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung