Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Verwegene Piraten enterten Showbühne

Edemissen Verwegene Piraten enterten Showbühne

Oelerse. Zwei Tage lang ging es rund in Oelerse: Schließlich feiern die gut 500 Dorfbewohner nur alle drei Jahre ihr Sommerfest - und dann lassen sie es aber auch krachen. „Vorher hieß es Dorffest, aber wir wollten ja nicht unter uns bleiben - und es sind auch viele Auswärtige hier“, begründete Bürgermeister Holger Meyer die Umbenennung.

Voriger Artikel
Mödesse gewinnt Gemeinde-Feuerwehrwettkämpfe
Nächster Artikel
Gelungene Premiere für Dorf-Rundfahrt

Zu allem entschlossene Piraten ab zwei Jahren wollten auf Kaperfahrt fahren – und lehrten das Publikum das Fürchten.

Quelle: hui

Tatsächlich hatten die zahlreiche Aktionen viele Zuschauer - etwa bei der spannenden Schau der Bundesrettungshundestaffel Hannover. In einem abgesteckten Viereck zeigten acht Hunde, wie sie Leitern, Wippen und unsichere Untergründe überwinden und als Mantrailer Menschen finden können.

Bei einer gemeinsamen Brandübung mit der Oelerser Feuerwehr öffnete der schwarzhaarige Balu sogar ein angelehntes Fenster an einem Übungshäuschen, aus dem künstlicher Qualm drang, sprang hinein und meldete eine gefundene Person. Die entpuppte sich als Carolina Benecke, die von den Oelerser Feuerwehrmännern Jörn Lahmann, Dietmar Tobinski und Holger Schaperjahn wohlbehalten geborgen und - für die Schau - auf einer Trage abtransportiert wurde.

Die vermeintlichen Gefahren waren noch nicht vorbei, denn auf der Bühne hatte bereits eine verwegene Truppe Aufstellung genommen: Unter der Leitung von Angelika und Juliane Ebeling führten große und kleine Piraten ab dem Laufalter einen frechen Freibeutertanz auf. „Dafür haben wir sechs Wochen bei uns im Wohnzimmer geprobt“, sagte Angelika Ebeling, deren Mann jedes Mal die Möbel verrücken musste, um Platz zu schaffen.

Ganz sanft dagegen waren die kleinen Piraten und die anderen Kinder, als sie vier Wochen alte Aylesbury-Entenküken und Bart-Agamen auf ihrem Schoß streicheln durften. Betina Gube hatte die Tiere vom Ökogarten der IGS Peine mitgebracht.

Zum Ausklang der zweitägigen Sommersause mit Kinderfest, Ausstellung der Ortsheimatpfleger und der Liveband Blue Rav3n verteilte Bürgermeister Meyer unter anderem die Preise an die Teilnehmer des Malwettbewerbs, zu dem der Ortsrat aufgerufen hatte. So hatte in der Gruppe der bis Sechsjährigen Maria Althaus gewonnen. Siegerin bei den Sieben- bis Neunjährigen wurde Catharina Stolle, bei den ab Zehnjährigen Klara Watermann. Aber auch alle anderen fleißigen Maler gingen nicht leer aus.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung