Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Treckertreff in Eddesse mit neuer Zugklasse

Eddesse Treckertreff in Eddesse mit neuer Zugklasse

Eddesse. Lautes Knattern von Diesel-Motoren wird am Sonntag, 21. April, in Eddesse zu hören sein, wenn dort das beliebte Oldtimer-Treckertreffen mit Zugschlitten- und Baumstammziehen stattfindet. Die Organisatoren des Motorsportclubs (MSC) Eddesse veranstalten das Turnier auf dem ausgeschilderten Gelände am Diekesberg am Ortsausgang Richtung Dollbergen.

Voriger Artikel
Jugendpflege sucht wieder Unterstützung
Nächster Artikel
Zwei Vereine machen gemeinsame Sache

Kräftemessen in Eddesse: Der Treckertreff zieht jedes Jahr viele Zuschauer an.

Quelle: A

Die ersten Zugmaschinen werden am Sonnabend ab 14 Uhr auf dem Platz erwartet. Bevor die Treckerfahrer am nächsten Tag zu Konkurrenten werden, fachsimpeln sie ab 21 Uhr bei „Dieselgesprächen“.

Am Sonntag geht es dann richtig los. Die Besucher können ab 8 Uhr morgens den Schleppern beim Wiegen zusehen. Diese werden einzeln in sieben Klassen eingeteilt. Die Fahrzeuge der Klasse A haben beispielsweise maximal 25 PS und wiegen höchstens 1,8 Tonnen. Dementsprechend sind sie aufwärts gestaffelt, bis zur neu eingeführten Klasse G. Diese Zugmaschinen haben maximal 108 PS und dürfen nicht mehr als 5,5 Tonnen wiegen.

Geplant ist auch wieder das Zugschlittenziehen mit einem Gespann von zwei Traktoren, die in die Klassen H und I eingeteilt werden. Zudem beträgt das Mindestalter der Diesel-Gefährte 25 Jahre.

Von 10 bis 17 Uhr findet dann das Oldtimer-Traktorpulling mit Zugschlitten und Weitenbewertung statt. Außerdem stehen den ganzen Tag über Schlepper auf dem Gelände, die bestaunt werden können. Auch eine Tombola findet statt. Als Hauptgewinn wird eine Motorsäge verlost. Neben dem Wettbewerb gibt es für Kinder eine Hüpf- und Strohburg sowie Treckerrundfahrten.

Trotz alledem ist die Vorfreude auf die Veranstaltung bei den Organisatoren ein wenig gedämpft. „Im Januar ist unser Ehrenmitglied, der ehemalige Vorsitzende Lothar Buchal, gestorben. Er hatte das Treckertreffen vor 28 Jahren mit aus der Taufe gehoben“, sagt der Vorsitzende Henning Köhler. Doch man sei zu dem Schluss gekommen, dass es sicher nicht im Sinne des Verstorbenen gewesen wäre, dem Fest ein Ende zu setzen. „Wir machen in seinem Sinn weiter und widmen ihm dieses Treffen“, sagt Köhler.

 mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung