Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Technik3: Spannende Experimente von Schülern für Schüler

Edemissen Technik3: Spannende Experimente von Schülern für Schüler

Edemissen. Wie funktioniert ein Elektromotor? Was kann man alles mit Pampers machen? Antworten auf Fragen wie diese, darüber hinaus Flugexperimente mit Papierfliegern, Einblicke in Geheimnisse der Bionik und vieles mehr waren gestern im Schulzentrum in Edemissen für Fünftklässler möglich.

Voriger Artikel
Ganztagskinder als Kirchenentdecker
Nächster Artikel
Bilderausstellung über Parkinson

Mit ganz einfachen Hilfsmitteln lassen sich spannende Entdeckungen machen: Hier lenkt ein elektrostatisch aufgeladener Luftballon einen Wasserstrahl ab.

Quelle: cb

Jede der beteiligten Schulen hatte Stationen mit spannenden Experimenten vorbereitet. Damit es kein großes Gewusel in der weitläufigen Schule gab, ging es gruppenweise jeweils mit ortskundigen Führern von Station zu Station. „Leider kann nicht jede Gruppe jedes Experiment durchführen. Jeweils fünf Anlaufstellen wurden pro Gruppe im Vorfeld festgelegt, dort ist 15 Minuten Zeit. Dann wird gewechselt“, erklärt Susanne Harms von Niedersachsen Metall.

„Dem Täter auf der Spur“ hieß es beispielsweise an einem Stand der Mühlenberg-Realschule. Hier konnten die Kinder unter Anleitung von Lehrerin Dagmar Jeschke und ihren Schülern mit einem einfachen chemischen Experiment einem Zeugnis-Fälscher auf die Schliche kommen.

Wie Kartoffeln durch chemische Vorgänge lustige Gesichter bekommen, war bei richtiger Durchführung des Experiments beim Stand von Christiane Schulz-Wolzik vom Silberkamp-Gymnasium zu erleben. Ihr Kollege Rolf Spaltenstein ließ mit Unterstützung seiner neunten Klasse die Fünftklässler Styropor mithilfe von Strom bröselfrei zerschneiden. Und wegen der Erkrankung ihres Lehrers ganz selbstständig betreuten Johannes, Lucas und Jan, Zehntklässler der Mühlenberg-Realschule, die „Experimente zur Solartechnik“. Hier waren kleine selbstgebaute und ferngesteuerte Autos im wahrsten Sinne des Wortes der Renner.

Wie man Pampers außer am Babypopo verwenden kann, was es mit dem Rotkohlindikator auf sich hat und vieles mehr war bei Lehrern und Schülern des Ratsgymnasiums zu erfahren. Die Vertreter der Mühlenberg-Hautpschule ließen die Fünftklässer unter anderem ihre Sinne erleben oder Kerzen mit Schallwellen auspusten.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung