Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Spielerisch über Tabak und Alkohol informieren

Edemissen Spielerisch über Tabak und Alkohol informieren

Edemissen. Die Alltagsdrogen Alkohol und Nikotin sind leicht zu beschaffen und allgemein recht toleriert. Doch auch von ihnen gehen Gefahren aus. Welche das sind, erfuhren die Achtklässler der Mühlenberg-Realschule Edemissen beim Klarsicht-Parcours der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Voriger Artikel
Radweg zwischen Oelerse und Dollbergen: Torfschicht treibt Kosten in die Höhe
Nächster Artikel
Preiswert und natürlich: Kuhdung zur Pflege von Bienenkörben

Eine der Stationen beim Klarsicht-Parcours: In der Riesen-Zigarettenschachtel verbirgt sich ein Quiz rund um das Thema Rauchen.

Quelle: im

„Wir haben hier in der Realschule den Klarsicht-Parcours im zweiten Jahr durchgeführt, und er soll ein fester Bestandteil unserer umfassend angelegten Suchtprävention im achten Jahrgang bleiben“, erklärt Schulsozialpädagogin Katharina Jarck-Brennecke.

Der Klarsicht-Parcours ist ein Mitmach-Angebot mit mehreren Stationen, die den Schülern die Gelegenheit bieten, sich spielerisch mit den Gefahren der Alltagsdrogen Alkohol und Nikotin auseinanderzusetzen.

„Bei der Durchführung haben wir schon zum zweiten Mal Unterstützung von der Gemeindejugendpflegerin Heike Mika bekommen. Gemeinsam mit Maris Wille, die bei der Jugendpflege ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert, hat sie die Station Talkshow übernommen“, freut sich Jarck-Brennecke. Die Schüler entwickeln anhand von Bildkarten und Symbolen eine fiktive Geschichte darüber, wie ein Teenager durch Rauchen oder Alkoholkonsum in die Klemme geraten ist. „Diese Station ist besonders anspruchsvoll, weil die Schüler im Schutz der fiktiven Geschichte auch eigene Erfahrungen und selbst Erlebtes thematisieren können, ohne sich dabei ‚outen‘ zu müssen“, erklärt Jarck-Brennecke.

Auch Michael Riefe, Sozialarbeiter an der benachbarten Hauptschule, hat wieder eine Station übernommen. Bei „Alkohol - alles im blauen Bereich“ geht es eher um Faktenwissen zu Themen wie Alkoholkonsum in der Schwangerschaft, Jugendschutzgesetz, Langzeitrisiken und Wirkungen.

Alle anderen Stationen wurden in diesem Jahr jeweils zu zweit von Zehntklässlern betreut. Hier ging es um die individuellen und gesamtgesellschaftlichen Kosten des Rauchens sowie um die Tricks der Werbung. Mithilfe von Rauschbrillen konnten die Jugendlichen darüber hinaus die Wirkung von Alkoholkonsum simulieren.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung