Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Seilspringen für ein starkes Herz

Edemissen Seilspringen für ein starkes Herz

Edemissen. Spaß an der Bewegung haben und gleichzeitig etwas für die Gesundheit tun - und das alles mit nur einem simplen Sportgerät: dem Springseil.

Voriger Artikel
Kinder- und Jugendfeuerwehr bei VW-Feuerwehr
Nächster Artikel
Bürger wollen die Zukunft des Ortes aktiv gestalten

Grundschüler aus Abbensen haben am Projekt „Skipping Hearts“ teilgenommen. Übungsleiterin Deborah Bilverstone (links) zeigte den Kindern und Sportlehrerin Mareike Walkling (hinten rechts) die Sprünge.

Quelle: ju

Die Grundschüler aus Abbensen wissen, wie das geht. Sie haben an dem Projekt „Skipping Hearts“ der Deutschen Herzstiftung teilgenommen und sind nun echte Profis am Seil.

„Wir führen die Kinder an eine leider fast in Vergessenheit geratene Sportart heran“, erklärt Übungsleiterin Deborah Bilverstone. „Das Springseil ist toll, denn es ist günstig und man kann es gut allein nutzen.“ Zwei Stunden lang hat Bilverstone mit rund 30 Drittklässlern in Abbensen Grundlagen und verschiedene Sprünge geübt. Vorwärts, rückwärts, doppelt oder gekreuzt - das Springseil bietet eine vielfältige Bewegungsmöglichkeit. „Diese Sportart fördert nicht nur die Koordination und Konzentration, sondern auch die Aufmerksamkeit. Das kommt den Kindern zum Beispiel auch im Unterricht zugute“, so Bilverstone.

Für die Grundschüler in Abbensen ist das Projekt eine Premiere. Sportlehrerin Mareike Walkling ist aber bereits begeistert. „Es ist super! Die Kinder sind hochmotiviert, es macht allen viel Spaß“, sagt sie. „Das Tolle am Seilspringen ist, dass es eigentlich jedes Kind überall und zu jeder Zeit machen kann. Es ist ein gutes Ausdauer- und Ganzkörpertraining.“

Die Deutsche Herzstiftung hat das Projekt ins Leben gerufen, um frühzeitig die Gesundheit von Kindern zu stärken. Denn „wer als Erwachsener am Herz erkrankt, kann die Entstehung dafür schon im Kindesalter begünstigt haben“, so die Experten. Neben der genetischen Veranlagung seien besonders Bewegungsmangel, Übergewicht und eine schlechte Ernährung wichtige Risikofaktoren. Als Folgeerkrankungen könnten Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen entstehen.

Die Abbenser Drittklässler wissen nun, wie sie dem entgegenwirken können. Sie haben die verschiedenen Sprünge mit viel Spaß und Ehrgeiz geübt, um fit zu bleiben - aber vor allem auch, um bei der Abschlussvorführung vor ihren Eltern und Mitschülern das neue Talent gekonnt zu präsenteren.

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung