Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Schützenfest in Wipshausen: Neuerungen haben sich bewährt

Edemissen Schützenfest in Wipshausen: Neuerungen haben sich bewährt

Wipshausen. Änderungen im Programmablauf gab es in diesem Jahr beim Schützenfest in Wipshausen. „Wir haben zum ersten Mal schon am Freitag begonnen und dafür am Sonntagabend das Fest beendet“, erklärt der Vorsitzende der Volksfestgemeinschaft, Mathias Otte.

Voriger Artikel
Gemütliches Miteinander und ein spätes Geburtstagsständchen
Nächster Artikel
Detlef Thiel und „sein“ Mähdrescher sind seit 30 Jahren ein eingespieltes Team

Die Schützenkönige von Wipshausen (v.l.): Glen Silver (Fahnenträger), Franziska Albrecht (Nekkez-Königin), Felix Falkenhagen (Begleitung), Stefanie Lux (Begeitung) Florian Falkenhagen (Junggesellenkönig), Frank Knurr (Ehrenscheibe), Angelika Zöllner (Schützenkönigin), Karl-Heinz Zöllner (Begleitung), Sabine Behling (Damenkönigin), Stefanie Behling (Begleitung), Joelina Furgber (Jugendkönigin) und Harald Rauls (Fahnenträger). rb

Der Vorstand habe über diese Neuerung sowieso nachgedacht, dann sei auch aus den Reihen der Mitglieder ein entsprechender Antrag gekommen. Und der Versuch habe sich gelohnt, so Otte: Der Zulauf sei größer gewesen als in den vergangenen Jahren, als von Samstag bis Montag gefeiert wurde.

„Nach der neuen Regelung müssen sich die Feierlustigen nicht zwingend am Montag noch frei nehmen, wenn sie dabei sein wollen. Und es ist auch deutlich einfacher, Musik zu bekommen“, zählt Otte die Vorteile auf.

Aufgrund des neuen Programmablaufs fand das Königsfrühstück erstmals an einem Sonntag statt. Zwei große Themen bewegen die Wipshäuser derzeit, die auch von Otte und vom Ortsbürgermeister Günther Meyer aufgegriffen wurden.

Zum einen wünschen sich die Wipshäuser seit Langem ein Neubaugebiet. Der Prozess gestaltete sich schwierig und zieht sich seit geraumer Zeit hin (PAZ berichtete), doch inzwischen hätten sich die Grundeigentümer und die Gemeinde geeinigt und es lägen notarielle Kaufangebote vor, war zu erfahren. Die Realisierung des Neubaugebiets scheint also in greifbare Nähe zu rücken.

Nicht ganz so positive Neuigkeiten gibt es bezüglich des geplanten Radwegs an der L 320: Auch hier gebe es Differenzen mit einem Eigentümer, die einem Landkauf entgegen stünden, hieß es. Hier scheine eine schnelle Lösung nicht in Sicht.

Im Rahmen des Volksfestes feierte die Wipshäuser Mädchen-Vereinigung „Nekkez“ ihr 25-jähriges Bestehen. „Wir feiern nicht Silber, wir feiern Lila - 25 Jahre Nekkez“ hatten die jungen Frauen auf ein Spruchband in Anspielung auf ihre Vereinsfarbe geschrieben. Außerdem verteilten sie als Erinnerung an dieses besondere Jubiläum an die Feiernden lilafarbene Buttons.

Leider nicht mitfeiern konnte der neue Alte-Herren-König der Volksfestgemeinschaft: Wilhelm Hoppe ließ sich aus beruflichen Gründen entschuldigen.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung