Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Schleifen und Buchten für die Fische

Edesse Schleifen und Buchten für die Fische

Eddesse. Nicht nur der Fischpopulation nützt die Umgestaltung des Schwarzwassers, sondern auch dem Hochwasserschutz. Der bislang in ein schnurgerades, mit Kunststoffbändern befestigtes Bett gezwängte Bach kann sich jetzt in drei neuen Schleifen schlängeln, bevor er bei Eddesse in die Fuhse mündet.

Voriger Artikel
Das Herz schlägt für die Löwen
Nächster Artikel
Neues Auto für die Gemeindejugendpflege: Volksbank Peine spendete 2000 Euro

Schleifen und Kiesufer statt Kunststoffbefestigung sowie ein Steilhang für die Bruthöhle des Eisvogels: Die Renaturierung hat weitgehend wieder natürliche Bedingungen geschaffen.

Quelle: hui

Rund 75000 Euro und damit fast ein Drittel der Gesamtkosten hat der Unterhaltungsverband Untere Fuhse für die Renaturierung des bislang 640 Meter langen Bachabschnitts investiert. Den Löwenanteil übernahm der europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums, wie Steffen Hipp vom Unterhaltungsverband mitteilte.

Eine der wichtigsten Maßnahmen war die Entfernung der beiden Sohlabstürze zu Beginn und am Ende des Abschnitts. Diese Betonstufen, über die das Wasser mit hoher Geschwindigkeit schoss, stellten für Fische und Kleinlebewesen unüberwindbare Hindernisse dar, so dass die Tierpopulation in diesem Teil sozusagen unter sich blieb. Stattdessen ersetzen jetzt eine Kiesschüttung und Findlinge den ersten Sohlabsturz. Der zweite Niveauunterschied kurz vor der Einmündung in die Fuhse wird von drei Schleifen abgefangen, über die der klare, durch seine Umgebung leicht bräunliche Moorbach sich jetzt winden kann. Somit ist das Schwarzwasser um etwa 60 Meter länger. Da Fische zum Ablaichen steinigen Grund bevorzugen, ist tonnenweise Kies eingebracht worden.

Hipp freut sich über die hohe Wasserqualität in dem Moorbach, denn bei genauem Hinsehen zeigen sich dort Köcherfliegenlarven und Bachflohkrebse als Anzeiger für sauberes Wasser.

Um auch Eisvögeln Gelegenheit zum Bruthöhlenbau zu geben, sind zwei Steilufer aufgeschüttet worden. Außerdem gibt es drei Ausbuchtungen, die aber nur bei Höchstständen Wasser führen. Solche temporären Wasserstellen sind für bestimmte Amphibienarten wichtig. „Wenn das Schwarzwasser sich hier selber einen Weg schaffen will, so ist das auch in Ordnung“, berichtete Hipp. „Das Bett ist sozusagen bereitet!“

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung