Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Rollstuhlfahrer sucht geeignete Wohnung

Edemissen-Berkhöpen Rollstuhlfahrer sucht geeignete Wohnung

Berkhöpen. Eine passende Wohnung zu finden, ist oft nicht so einfach. Doch wenn man als junger Mensch auf einen Rollstuhl angewiesen ist und eine bezahlbare barrierefreie Unterkunft sucht, gestaltet sich das Ziel als nahezu unerreichbar - diese Erfahrung hat in den vergangenen Monaten Kay-Olaf Franz gemacht.

Voriger Artikel
Bücherei nur noch für Kinder
Nächster Artikel
Sozialer Flohmarkt: Eine Institution

Treppen sind ein großes Hindernis für Kay-Olaf Franz. Er möchte trotz seiner Behinderung ein möglichst selbstständiges Leben führen, doch der Traum von einer eigenen Wohnung ist nicht leicht zu erfüllen.

Quelle: wos

„Die wenigen geeigneten Wohnungen sind entweder von vornherein für Senioren reserviert oder für mich unerschwinglich“, hat Franz erfahren. Er ist zwar bei der Lebenshilfe beschäftigt, sein Einkommen reicht aber nicht aus, um eine Wohnung zu finanzieren. Er bekommt zwar Unterstützung durch die sogenannte Grundsicherung, doch dort ist klar definiert ist, wie viel eine Wohnung kosten darf - auf die Mehrkosten für eine rollstuhlgerechte Wohnung wird dabei keine Rücksicht genommen.

„Es gibt verschiedene Möglichkeiten, für Maßnahmen, die das Wohnumfeld verbessern, finanzielle Unterstützung zu bekommen. Und manchmal gibt es fast schon verblüffend einfache Lösungen, um eine bestehende Wohnung entsprechend umzugestalten“, macht Brigitta Schubert, Leiterin des Ambulant Betreuten Wohnens der Lebenshilfe, deutlich. Zum Beispiel könne man bei einer Erdgeschoss-Wohnung den Zugang über den Balkon möglich machen.

„Menschen mit Behinderung sollen am normalen Leben teilhaben. Doch im Alltag sind das oft nur schöne Worte auf dem Papier, wie der Fall von Herrn Franz zeigt“, bedauert Schubert.

„Am liebsten würde ich direkt in Peine leben. Eine zentral gelegene Wohnung bietet die besten Voraussetzungen für ein möglichst selbstständiges Leben. Busse fahren ja im ländlichen Raum nicht so häufig, und sie zu nutzen ist für mich auch nicht ohne Weiteres möglich“, erklärt Franz.

Wer geeigneten Wohnraum anbieten kann oder sich für Möglichkeiten zur Umgestaltung einer Wohnung interessiert, kann sich mit Brigitta Schubert in Verbindung setzen. Sie ist telefonisch unter 05171/5068410 oder per E-Mail an brigitta.schubert@lhpb.de zu erreichen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung