Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Reisebegleiter machen für Menschen mit Behinderungen Urlaubsfahrten möglich

Edemissen Reisebegleiter machen für Menschen mit Behinderungen Urlaubsfahrten möglich

Berkhöpen. Wenn Menschen mit Körperbehinderungen auf Reisen gehen wollen, stehen sie vor vielen Schwierigkeiten. Einige davon lassen sich nur durch geschulte Reisebegleiter bewältigen. Solche Schulungen bietet der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) an. Nächster Termin ist im November.

Voriger Artikel
Kunstprojekt für behinderte Menschen
Nächster Artikel
Luftballon flog fast 250 Kilometer

Rollstuhlfahrer und blinde Menschen brauchen auch im Urlaub Unterstützung. Ein Workshop „Reiseassistent für Menschen mit Körperbehinderung“ findet im November statt. oh

Quelle: oh

Von solchen Reiseassistenten profitieren könnten auch Menschen mit Behinderungen aus dem Peiner Land. „Wir sind ständig auf der Suche nach nicht hauptamtlichen Reisebegleitern“, bestätigt Ulrike Treptow von der Lebenshilfe Peine/Burgdorf mit Sitz in Berkhöpen. Die Lebenshilfe bietet intern oder über die AG Reiselust des Arbeitskreises Lebenshilfen in Ostniedersachsen spezielle Urlaubsfahrten für Menschen mit Behinderungen an.

Vielen von ihnen ist es überhaupt nur durch einen geschulten Begleiter möglich, solch eine Reise anzutreten. Die Begleiter bekommen eine kleine finanzielle Entschädigung auf Basis der so genannten „Übungsleiterpauschale“, erklärt Treptow.

Ausgebildete Reiseassistenten werden aber auch vom BSK selbst für von ihm organisierte Gruppen- und Individualreisen vermittelt.

Der Workshop des BSK wird vom 4. bis zum 10. November in Krautheim/Baden-Württemberg stattfinden und ist kostenpflichtig.

In praktischen und theoretischen Übungen werden Fragen wie „Wie helfe ich einem Rollstuhlfahrer an einer Bordsteinkante?“, „Welche Pflege benötigt ein querschnittsgelähmter Mensch auf Reisen?“ oder „Wie begleite ich eine blinde Person?“ beantwortet.

„Ziel ist es, die Teilnehmenden für die Anforderungen und Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren“, erklärt Peter Reichert, Pressesprecher des BSK.

Am Workshop teilnehmen können Personen, die mindestens 18 Jahre alt und körperlich belastbar sind sowie über Einfühlungsvermögen, Geduld und Ausdauer verfügen. wos E Das detaillierte Programm, weitere Informationen und die Anmeldeunterlagen gibt es auf der Webseite der BSK-Reisen GmbH www.bsk-reisen.org unter Reiseassistenz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung