Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Pfingstzeltlager der Malteser Jugend fand in Eltze statt

Edemissen Pfingstzeltlager der Malteser Jugend fand in Eltze statt

Eltze. Der Kinder- und Jugendzeltplatz des Landkreises Peine in Eltze steht nicht nur dem Nachwuchs aus dem Peiner Land offen, sondern auch für Gäste von außerhalb. In diesem Jahr fand zum Beispiel von Freitag bis Montag das große Pfingstzeltlager der nord- und ostdeutschen Malteser Jugend dort statt.

Voriger Artikel
Alkoholisierte Peinerin (53) verursacht Unfall
Nächster Artikel
Der „Heidkrug“ wird zum Kauf angeboten

150 Mitglieder der Malteser Jugend aus ganz Nord- und Ostdeutschland kamen zum Pfingstzeltlager nach Eltze.

Quelle: oh

Das erste Pfingstlager der Malteser Jugend war 1996 als gemeinsame Aktion der ostdeutschen Malteser durchgeführt worden. Allmählich schlossen sich andere Verbände, die nach Diözesen gegliedert sind, an und begründeten damit eine Tradition, die bis heute trägt, heißt es in einem Pressebericht.

In diesem Jahr hat erstmals die Malteser Jugend in der Diözese Hildesheim das Lager ausgerichtet. Wegen der guten Voraussetzungen fiel die Wahl des Veranstaltungsortes auf den Zeltplatz in Eltze.

Teilgenommen haben 150 Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren. Im vergangenen Jahr hatte das Lager bei Dresden stattgefunden, für 2015 ist dieses Treffen in Mecklenburg-Vorpommern geplant.

Jede der Gruppen, die aus ganz Nord- und Ostdeutschland gekommen waren, hatte an diesem Wochenende ihre eigene Aufgabe. Braunschweiger Malteser beispielsweise kümmerten sich um den Sanitätsdienst und das Küchenteam kam aus Hildesheim.

Das inhaltliche Programm wurde gemeinsam entworfen. Mehrfach hatten sich dazu im Vorfeld Delegierte aus den Malteser-Diözesen in Berlin getroffen. Und so standen diverse Spiele, Workshops, Grillabende und Nachtwanderungen auf dem Programm. Angesichts des heißen Wetters musste allerdings an der einen oder anderen Stelle ein wenig improvisiert und von der Planung abgewichen werden.

Geistlicher Höhepunkt des Pfingstlagers war schließlich der Pfingstgottesdienst am Sonntagmorgen mit Jugendpfarrer Martin Marahrens aus Duderstadt, zu dem auch der Hildesheimer Malteser-Diözesanleiter, Maximilian Freiherr von Boeselager, zum Zeltplatz kam.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung