Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Oedesser feierten ausgelassen ihr Dorffest

Oedesse Oedesser feierten ausgelassen ihr Dorffest

Oedesse. Das waren wieder drei tolle Tage in Oedesse: Das Dorffest hatte viele Dorfbewohner und Auswärtige zum entspannten Klönschnack gelockt, zum gemeinsamen Nachmittag und natürlich auch zum Feiern. Diesmal war das Motto übrigens wahrlich zünftig: Bayern.

Voriger Artikel
Abbenser Nachwuchs lernte vom DLRG die wichtigsten Baderegeln
Nächster Artikel
In den vergangenen 40 Jahren hat sich in Voigtholz-Ahlemissen vieles verändert

Es ist unverkennbar, durch welches Dorf hier gerade der bunte Umzug zieht.

Quelle: oh

Traditionell begann das Dorffest in Oedesse mit einem Kindernachmittag. „In diesem Jahr war der aber leider nicht so gut besucht wie in den Vorjahren“, berichtet Sebastian Wendt, stellvertretender Vorsitzender der Oischer Jungs. Auch die Kinderdisco sei schlecht besucht gewesen. „Wir lassen uns aber nicht entmutigen und werden es im nächsten Jahr wieder probieren. Für Anregungen sind wir natürlich offen.“ Später wurde der Tim-Pistor-Pokal ausgespielt. Passend zum Motto mussten in vier Spielen zum Beispiel bayerische Begriffe erraten werden. „Jung und Alt hatten ihren Spaß. Der Abend klang dann mit netten Gesprächen auf dem Festplatz aus“, erzählt Wendt.

Am Samstag fand der Festumzug mit vielen Vereinen statt. Am Kriegerdenkmal wurde dabei wieder ein Kranz niedergelegt. Weitere Stationen waren unter anderem das nicht mehr ganz so neue Neubaugebiet und das DRK-Seniorenzentrum in Oelheim. Wendt erzählt: „Das Organisationskomitee hat sich sehr über die zahlreichen Teilnehmer beim Umzug gefreut.“

Abends wurde es dann laut bei der Party mit DJ Ivo. „Die kam nach der Königsproklamation so richtig ins Rollen und war sehr gut besucht“, so Wendt. „Wir haben nur positive Rückmeldungen bekommen und die Anwesenden hatten viel Spaß.“

Das galt dann auch für die Besucher des Königsfrühstücks am Sonntag. Knapp 100 Gäste waren mit dabei. In seiner Begrüßung sprach der Vorsitzende der Oischer Jungs, Timo Leschnik, unter anderem über die Organisation des Dorffestes: „Solch ein Fest ist die Arbeit vieler Leute und nur gemeinsam umsetzbar“, betonte er. Ortsbürgermeister Karl-Heinz Randt bedankte sich bei den Oischer Jungs und fand klare Worte: „Es ist geil, was ihr macht!“ Das befand auch Frank Bertram, Bürgermeister der Gemeinde Edemissen: „Die Oedesser können sich glücklich schätzen, dass die Oischer Jungs so viele Dinge in Oedesse übernehmen“, lobte er.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung