Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Oedesse: Armke bleibt Ortsbrandmeister

Edemissen Oedesse: Armke bleibt Ortsbrandmeister

Oedesse. Zu sechs Brand- und fünf Hilfeleistungseinsätzen waren die Kameraden Feuerwehr in Oedesse im Jahr 2013 ausgerückt, berichtete der Ortsbrandmeister, Torsten Armke, jetzt auf der Generalversammlung der Wehr.

Voriger Artikel
Die Historie von Edemissen: Von den Edlen aus Meinersen bis zur Go-Grafschaft
Nächster Artikel
CDU-Ortsverband Edemissen zur Fusionsdebatte: „Warum spricht man nicht mit Gifhorn?“

V.l.: Sebastian Wendt, Carsten Bartels (Feuerschutzausschuss), Horst Eden, Norbert Ahlers (Gemeinde), Torsten Armke, Andreas Knorr (stellvertretender Abschnittsleiter Ost), Markus Langhost, Dirk Dannenberg (Gerätewart), Dieter Ruth, Karl-Heinz Randt (Ortsbürgermeister), Georg Samzow.

Quelle: oh

Ein Flächenbrand, Alarmierungen durch eine Brandmeldeanlage, ein Verkehrsunfall und Kellerabpumpen nach einem Starkregenereignis waren beispielsweise die Ursachen für die Alarmierung der Wehr.

Die Wettkämpfe, die ein Bestandteil der Feuerwehrausbildung sind, haben die Oedesser im vergangenen Jahr sehr erfolgreich bestritten. „Nach Platz drei bei den Gemeindeentscheiden in Edemissen belegten die Oedesser auf Kreisebene den ersten Platz in ihrer Wertungsgruppe“, führt Armke in seinem Bericht aus.

„Bei diversen örtlichen Veranstaltungen unterstützt die Feuerwehr die ortsansässigen Vereine“, betonte Armke. Die Brandsicherheitswache beim Osterfeuer und das Absichern des Laternenumzuges des Ortsrates, die Unterstützung der Oischer Jungs beim Dorffest und auch die Ehrenwache am Kriegerdenkmal seien Aufgaben, bei denen die Kameraden der Feuerwehr das Dorfgeschehen mittragen.

Auch die Wahl des Ortsbrandmeisters stand auf der Tagesordnung. Den Vorschlag auf Wiederwahl bestätigten die Kameraden einstimmig. Armke bedankte sich bei den Kameraden für das Vertrauen und nahm die Wahl für eine weitere Amtsperiode an.

In diesem Jahr organisiert die Feuerwehr Oedesse wieder eine Fahrt. Ziel ist die DASA in Finkenwerder, wo das Airbus-Werk besichtigt wird. Interessierte können sich ab sofort für die Fahrt anmelden.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr und Beförderungen rundeten die Versammlung ab: Der stellvertretende Ortsbrandmeister, Sebastian Wendt, wurde zum Ersten Hauptlöschmeister und Markus Langhost zum Löschmeister befördert.

Für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Dieter Ruth und für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft Horst Eden geehrt. Knut Reppert, (25 Jahre) und Bernhard Scholz (40 Jahre fördernde Mitgliedschaft) konnten nicht an der Versammlung teilnehmen, deshalb werden sie zu einem späteren Zeitpunkt geehrt. Nachgeholt wurde die Ehrung von Georg Samzow für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft, da er im vergangenen Jahr nicht an der Versammlung hatte teilnehmen können.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung