Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
„Nur ausgeben, was man hat!“

Edemissen „Nur ausgeben, was man hat!“

Dass er einmal hauptamtlicher Bürgermeister sein würde, war für Frank Bertram nicht vorgezeichnet. Er war nicht in der Kommunalpolitik tätig und gehört bis heute keiner Partei an. Dennoch kam 2001 die Edemisser CDU auf ihn zu und fragte ihn, ob er es sich vorstellen könnte, als Parteiloser mit Unterstützung der CDU zu kandidieren. Er konnte, wurde gewählt und wiedergewählt. Seit etwa acht Jahren ist er nun im Amt, morgen wird er 50 Jahre alt.

Voriger Artikel
Ponyreiten ist der Renner
Nächster Artikel
Knusperfrischaus heißer Pfanne:Puffer sind der Hit

„Das kam damals schon recht überraschend und ich habe lange nachgedacht, ob ich das machen will. Und natürlich habe ich mit meiner Frau darüber gesprochen. Für uns als Familie hatte der Schritt ja auch Konsequenzen“, sagt Bertram, der sich als Familienmenschen beschreibt. Unter anderem musste er seinen Status als Beamter auf Lebenszeit aufgeben. Aber die Aufgabe habe ihn sehr gereizt und so hat er schließlich zugestimmt und den Schritt auch nicht bereut.

„Man kann an so einer Position viel bewegen, vor allem wenn man wie ich hier ein gutes Team zur Verfügung hat“, sagt Vater von zwei halbwüchsigen Kindern. Stolz ist er darauf, dass die Gemeinde finanziell so gut dasteht. „Man kann nur ausgeben, was man hat. Das halten wir privat so, und das ist auch meine Überzeugung für den Gemeindehaushalt. Ausnahmen für sinnvolle große Investitionen bestätigen natürlich die Regel, und wir versuchen, möglichst viele Fördertöpfe anzuzapfen“, sagt Bertram, dem die Situation der Familien mit Kindern besonders am Herzen liegt.

Seit 1988 ist Bertram bei der Gemeinde Edemissen beschäftigt, als Standesbeamter hat er so manche Ehe geschlossen. „Ich war hier also kein Unbekannter, als ich für das Bürgermeisteramt kandidiert habe“, sagt er. Mit der Wahl sei klar gewesen, dass die Familie nach Edemissen ziehen wird. Zuvor war sie in Klein Ilsede zu Hause, aufgewachsen ist Bertram in Bülten. „Das hat einfach praktische Gründe. Ich habe jetzt keinen klassischen Arbeitstag mehr, sondern viele Termine auch noch am Abend oder am Wochenende. Da ich hier wohne, bleibt mir viel Fahrerei erspart“, sagt er. Da seine Frau Petra, mit der er seit 21 Jahren verheiratet ist, als gebürtige Stederdorferin in Edemissen zur Schule gegangen ist, fiel auch ihr der Wechsel nicht schwer, „und mittlerweile ist die ganze Familie hier gut integriert“.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung