Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neue Schulform: IGS geht an den Start

Edemissen Neue Schulform: IGS geht an den Start

Edemissen. 77 Kinder wurden von ihren Eltern an der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Edemissen angemeldet - damit steht dem Start der neuen Schule nichts mehr im Wege. Das teilte der Landkreis Peine mit. Erforderlich für den Start der neuen Schule war eine Mindestzahl von 72 Anmeldungen.

Voriger Artikel
Touran kracht in Scheune
Nächster Artikel
Maibaumfest in Abbensen mit großem Programm

Das Schulzentrum in Edemissen: Hier wird die IGS ihren Betrieb aufnehmen.

Nach dem Abschluss des Anmeldeverfahrens am Montag und Dienstag steht nun fest: Die IGS Edemissen nimmt ihren Betrieb im kommenden Schuljahr 2016/2017 mit dem fünften Jahrgang auf und wird in den nachfolgenden Schuljahren jeweils ansteigend um einen Jahrgang aufgebaut. Gleichzeitig läuft die Haupt- und die Realschule Edemissen aus - dort werden keine Neueinschulungen mehr in Klasse 5 erfolgen.

Zum künftigen Einzugsbereich zählen die Orte der Gemeinde Edemissen, Stederdorf und Wendesse aus der Stadt Peine sowie Ersehof und Neubrück aus der Gemeinde Wendeburg.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit der neuen Schule nun die Wünsche von Eltern, Kindern und auch der Gemeinde Edemissen erfüllen können. Unsere sorgfältigen Vorbereitungen und der Beschluss des Kreistags haben sich als richtig und zielführend erwiesen“, bewertet Landrat Franz Einhaus (SPD) das Anmelde-Ergebnis. „Jetzt gilt es, das von der Planungsgruppe entwickelte Leitbild so mit Leben zu füllen und pädagogische Konzepte zu entwickeln, die die Schüler der IGS in bestmöglicher Weise fördern.“

Einhaus wirbt für eine enge Zusammenarbeit mit der bestehenden IGS in Peine-Vöhrum. Auch deren Anmeldezahlen bewegten sich mit 158 Kindern im gewohnt hohen Bereich, sodass dort weiterhin eine Sechszügigkeit gewährleistet sei.

„Die Schulform der IGS erfährt hier bei uns im Landkreis Peine bei den Eltern eine äußerst hohe Wertschätzung. Ich hoffe, dass wir im Rahmen unserer Planungen auch die 35 Eltern gewinnen konnten, die sich zunächst noch etwas skeptisch geäußert haben“, sagt der Landrat. „Wir sind auf dem richtigen Weg und setzen jetzt mit unserer neuen IGS in Edemissen einen weiteren Meilenstein in unserer Schulentwicklungs-Planung.“

Unterdessen konnte auch die IGS Lengede ein großes Interesse an den dort zur Verfügung stehenden Plätze verzeichnen: 151 Kinder wurden für das neue Schuljahr angemeldet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung