Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Nachfolgersuche mit Hindernissen

Pflegeheim Rietze Nachfolgersuche mit Hindernissen

Seit fast zehn Jahren gibt es das Altenpflegeheim für dementiell erkrankte Menschen in Rietze, errichtet und verpachtet wird das Gebäude von der Helmut-Zeibig-Stiftung. Aus Altersgründen möchte die Leiterin Christina Siedentop ihre Position aufgeben. Die Suche nach einem Nachfolger wird durch ein Insolvenzverfahren verkompliziert.

Voriger Artikel
TSV Edemissen senkt Beiträge für Jugendliche
Nächster Artikel
Remondis hat „stinkenden Graben“ ausgekoffert

Das Pflegeheim der Zerbig-Stiftung in Rietze.

Quelle: dn

Rietze. 28 Mitarbeiter sind dort zurzeit tätig und kümmern sich um die 20 untergebrachten Bewohner. Ein potenzieller Nachfolger war bereits gefunden. Doch im Januar kam eine unerfreuliche Nachricht: Über das Vermögen von Siedentop, Altenpflegeheim Rietze, ist ein Insolvenzantragsverfahren eröffnet worden.

Schon vor anderthalb Jahren hatte Christina Siedentop, die das Pflegeheim als einzelkaufmännischen Betrieb leitet, angekündigt, dass sie sich einen Nachfolger wünsche. „Wir als Verpächter haben uns daraufhin Gedanken gemacht, wie es weitergehen könnte“, sagt Angela Frank vom Vorstand der Zeibig-Stiftung. Im März 2016 begann die Suche nach potenziellen Nachfolgern, Interessenten konnten auch gefunden werden. Im Juni gab Siedentop bekannt, dass sie in die entsprechenden Verkaufsverhandlungen eintritt. Eine Konzepterstellung zusammen mit einem Pflege-Anbieter erfolgte im August.

„Leider ist das Pflegeheim mit nur 20 Bewohner-Plätzen nicht mehr zeitgemäß – so lässt sich kaum wirtschaftlich arbeiten“, sagt Frank. Diese Problematik gäbe es nicht, wenn unser Heim in ein größeres Unternehmen mit mehreren Einrichtungen integriert werden könnte, wie sie erklärt.

Dieser Nachfolger beauftragte im Dezember einen Architekten, der sowohl das 2008 errichtete Pflegeheim als auch das 1982 gebaute Zeibig-Haus, das heute zu der Einrichtung gehört, begutachtete. Auch ein Wirtschaftsprüfungs-Unternehmen wurde beauftragt, um die Due Diligence Prüfung durchzuführen..

 Am 12. Januar lagen die Verträge bereit zur Unterschrift – doch dann sei das Insolvenzantrags-Verfahren durch eine Sozialkasse ausgelöst worden, was uns wirklich überrascht hat. „Offensichtlich ist leider durch einen Kommunikationsstau seitens der jetzigen Betreiberin über die bestehende Kaufverhandlung keine Information dorthin erfolgt“, so Frank.

Das vorliegende Kaufangebot ist die Möglichkeit , einen Übergang auf den neuen Betreiber sowie die nahtlose Fortführung des Seniorenheimes für das gesamte Personal und schonend für die Bewohner mit ihren Angehörigen zu erreichen. Wie mehrfach von den beteiligten Vertragsparteien betont wurde, liegt es im Interesse aller, diesen Status zeitnah zu erreichen. "Es geht auf jeden Fall weiter!"

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

654b9858-59a3-11e7-b888-b2eb4980a823
Ortsfeuerwehr Stederdorf: Übung

Die Ortsfeuerwehr Stederdorf hat eine 24-Stunden-Übung absolviert.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung