Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Unfall mit Todesopfer: Verhandlung beginnt

Edemissen Nach Unfall mit Todesopfer: Verhandlung beginnt

Edemissen. Ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein jungen Mann ums Leben kam, ereignete sich im vergangenen Jahr am Tag vor Heiligabend auf der Bundesstraße 444 zwischen Edemissen und Wehnsen (PAZ berichtete). Nun kommt es zur Verhandlung. Die Anklage lautet auf fahrlässige Tötung.

Voriger Artikel
Metallstange ins Maisfeld gesteckt
Nächster Artikel
Pfiffige neue Ideen der Hobbykünstler begeisterten

Vor dem Amtsgericht in Peine muss sich ab der kommenden Woche ein 21-Jähriger aus der Gemeinde Edemissen verantworten. Die Anklage lautet auf fahrlässige Tötung.

Quelle: mgb

Das war geschehen: Am 23. Dezember 2015 war gegen 19.15 Uhr ein 21-jähriger Mann aus der Gemeinde Edemissen mit seinem Peugeot von Edemissen in Richtung Wehnsen unterwegs, als er kurz vor der dortigen „S-Kurve“ nach rechts von der Fahrbahn abkam und bei dem Versuch, gegenzulenken, ins Schleudern geriet.

Der außer Kontrolle geratene Pkw kam dann nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen dort stehenden Baum. Durch den Aufprall erlitt der 21-jährige Beifahrer tödliche und der Fahrer schwere Verletzungen. Der Fahrer des Unfallwagens wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht.

Am kommenden Dienstag, 11. Oktober, beginnt um 10 Uhr in Saal 15a vor dem Amtsgericht Peine die mündliche Verhandlung gegen den Fahrer. Das Gericht wird zu klären haben, ob der junge Mann sich der fahrlässigen Tötung schuldig gemacht hat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung