Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
N3-Fernsehteam filmte Gottesdienst

Wipshausen N3-Fernsehteam filmte Gottesdienst

Wipshausen. Drei besondere Gäste gab es am vergangenen Sonntag im Gottesdienst in Wipshausen: Ein Fernsehteam von N 3 drehte einen Betrag für das Magazin „Hallo Niedersachsen“.

Voriger Artikel
Ensberg koordiniert die Flüchtlingsbetreuung
Nächster Artikel
In Edemissen gibt es wieder einen Taxistand

Redakteurin Anette Deutskens (rechts) und Pastorin Katrin Seelenbinder (links) mit Hund Tammo, Kameramann und Tontechniker nach Außenaufnahmen vor der Kirche.

Quelle: oh

Vor Ort war die Reporterin Anette Deutskens in Begleitung eines Kameramanns und eines Tontechnikers. „Annette Deutskens bereitet als Redakteurin dieses Magazins mit lokalen Nachrichten eine Serie vor über die Entwicklung und besondere Akzente in den beiden großen Kirchen, der evangelischen und der katholischen, vor“, erklärt Pastorin Katrin Seelenbinder. Die Aufnahmen in Wipshausen sollen dabei den Akzent „kirchliches Leben auf dem Dorf“ abdecken.

Die Filmaufnahmen bilden das normale Gottesdienstgeschehen ab. Um keine „künstliche“ Atmosphäre zu schaffen, seien die Dreharbeiten absichtlich nicht im Voraus angekündigt worden, erklärt die Pastorin gegenüber der PAZ.

Auf Wipshausen war die Fernseh-Redakteurin durch ihren privaten Hintergrund gestoßen: „Ihr Mann stammt aus Wense, das Kind wurde in Rüper getauft“, erklärt die Pastorin. So habe man sich im Vorfeld gegenseitig bereits gekannt.

Im Anschluss an die Dreharbeiten im sonntäglichen Gottesdienst wurden Interviews mit der Pastorin und einigen Gottesdienstbesuchern geführt und auch einige Szenen im Pfarrhaus aufgezeichnet, das schon deutlich vom bevorstehenden Umzug gezeichnet war, denn Katrin Seelenbinder wird am 15. Februar in Wietzendorf im Kirchenkreis Soltau eine neue Pfarrstelle antreten (PAZ berichtete).

Voraussichtlicher Sendetermin des kurzen Beitrages, der aus den Dreharbeiten in Wipshausen entstehen soll, wird Montag, 18. Januar, ab 19.30 Uhr im Magazin „Hallo Niedersachsen“ sein.

Wer es zum normalen Sendetermin nicht schafft und doch Interesse an dem Beitrag aus Wipshausen hat, kann diesen vom darauffolgenden Tag an auch in der Mediathek des Norddeutschen Rundfunks ansehen. Sie ist zu finden unter www.ndr.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung