Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Moderne Schnitzeljagd durch Plockhorst entwickelt

Plockhorst Moderne Schnitzeljagd durch Plockhorst entwickelt

Plockhorst. Seit Mitte September arbeitet eine Gruppe von Jugendlichen aus der Jugendfeuerwehr Plockhorst zusammen mit Ortsheimatpflegerin Silke Freund an einer GPS-gestützten Schnitzeljagd in der Gemarkung Plockhorst.

Voriger Artikel
Dachstuhlbrand und drei vermisste Personen
Nächster Artikel
Fahrtraining für Feuerwehrleute

Hatten viel Spaß beim Entwickeln der Geocache-Tour (v.l.): Simon Köhler, Mika Meyer, Marcel Neumann, Julia Glaesner, Ortsheimatpflegerin Silke Freund und Darius Piepke.

Quelle: oh

Im Internet unter www.geocaching.com wurden die Koordinaten von mehreren Caches veröffentlicht, die nun jedermann suchen kann. Als Belohnung gibt es historische Fotos zu betrachten, deren Geschichte auch im Versteck erläutert wird. Außerdem hat die Gruppe Sammelkarten erstellt, von denen jeder Finder eine mitnehmen darf. Sonst gelten aber die üblichen Regeln des Geocaching: Jeder Finder hinterlässt den Fundort und den Schatz sorgfältig versteckt, genau wie vorgefunden.

In der Arbeitsgruppe waren die Arbeitsbereiche sorgfältig verteilt. So sorgte Mika für das Einhalten der Geocaching-Regeln, Simon war für das Design der Sammelkarten und Logbücher zuständig und Silke Freund für die Texte zu den historischen Fotos. Fotos und Sammelkarten wurden dann von Julia, Darius und Marcel in mühevoller Arbeit ausgeschnitten und laminiert, damit sie in den geschlossenen Behältern Wind und Wetter standhalten, ohne zu verrotten.

Alle gemeinsam hatten viele Ideen für Verstecke im Dorf, und am meisten Spaß machte allen die Erkundung der Plätze und Festlegung der Koordinaten für die „Schätze“. Mehrmals ging es mit Fahrrädern in die Plockhorster Umgebung, um möglichst Verstecke zu finden, die die Finder aufsuchen können, ohne beobachtet zu werden.

Nun sind die „Owner“ der Caches gespannt auf die ersten Finder, die sich in die Logbücher eintragen, und sie hoffen auf viele, die Interesse an den Sammelkarten haben.

Tolle Aktionen gibt es bei der Jugendfeuerwehr Plockhorst regelmäßig. Auf dem Programm stehen zum Beispiel auch Besuche im Badeland Wolfsburg, Kinonächte, Kekse backen und spannende und lustige Übungsdienste und Wettkämpfe. Wer mindestens zehn Jahre alt ist und aus der Umgebung kommt, ist herzlich eingeladen, mitzumachen. Treffpunkt ist jeden Mittwoch um 18 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Plockhorst.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung