Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Mit dem GPS durch die Gemeinde

Edemissen Mit dem GPS durch die Gemeinde

Gemeinsam mit drei begeisterten Geocaching-Fans hat sich PAZ-Redakteurin Kerstin Wosnitza einen Nachmittag lang in der Gemeinde Edemissen auf die Suche nach den versteckten Dosen gemacht.

Voriger Artikel
Gute Zusammenarbeit von Gemeinde und Feuerwehr
Nächster Artikel
Bissiger Witz und garstige Wortgefechte

Das Logbuch beweist: Ich – als PAZ-Muggel – war da. wos

Quelle: wos

Edemissen. In der Szene kennt man sich in der Regel nur unter den so genannten "Nicknames", also Spitznamen. Also habe ich mich mit GrafE, Steufel und der Queenofcoffee auf den Weg gemacht. Ahnung vom Geocachen habe ich so gut wie keine, und so bin ich sehr gespannt.

GrafE hat im Vorfeld mehrere Caches herausgesucht, die einfach sind, aber die Bandbreite der Möglichkeiten repräsentieren. Los geht es mit einer der "Edemissener Geschichte(n)". Sie gehört zu einer Serie, die an geschichts-trächtige Orte in der Gemeinde führt, die im Internet auch kurz beschrieben werden.

Unser Beispiel führt an Schäfers Teich am Südrand von Edemissen, der bis in die 20er-Jahre des 20. Jahrhunderts ein beliebter Bade- und Schlittschuhteich war.

Wir stellen unsere Autos ab, meine Begleiter programmieren ihre GPS-Geräte und drücken mir eines in die Hand. Es weist die Richtung und verrät, wie viele Meter wir laufen müssen. Weil ich so viele Fragen habe, laufe ich zur Freude der drei erfahrenen Cacher erst einmal am Ziel vorbei.

Dann gilt es, die Dose zu suchen. Das GPS-Gerät weist zwar den Weg, doch ganz genau ist die Zielangabe nicht. Etwa im Umkreis von 15 Metern ist das Behältnis versteckt. Ich als Laie habe zunächst keine Idee, doch die anderen wissen sofort, wo sie nachschauen müssen. Und siehe da: Die erste Dose ist gefunden.

Queenofcoffee öffnet sie und trägt uns ins Logbuch ein. Auch ich werde vermerkt: Da ich keinen Nicknamen habe, bekomme ich einen verpasst: "PAZ-Muggel" heiße ich für den Rest des Tages. Muggel sind wie bei Harry Potter diejenigen, die eigentlich nicht dazu gehören.

Für den nächsten Cache musste man im Vorfeld ein Rätsel lösen. "Das ist eine besondere Variante. Manchmal sitzt man stunden- oder auch tagelang, um die Nuss zu knacken. Die Dose sucht man dann nur noch quasi als Bestätigung dafür, dass man die richtige Antwort gefunden hat", erklärt GrafE.

Unser drittes Ziel ist wieder ein anderer Geocache-Typ: Diesmal gilt es, mehrere Dosen nacheinander zu finden. Die Position der ersten gibt es im Internet. Die Koordinaten für die zweite sind wiederum in der ersten Dose versteckt und so weiter. Auch hier werden wir recht schnell fündig.

"Ich habe für heute ganz leichte Caches herausgesucht. Man kann aber auch zum Beispiel fremde Städte auf diese Weise erkunden, oder die Dosen sind nur mit einer Tauch- oder Kletterausrüstung zu erreichen", sagt GrafE. Nun, mir haben auch diese ganz leichten Suchen schon riesigen Spaß gemacht.

wos

Wissenswertes über das Geocaching

Geocaching ist so etwas wie eine moderne Mischung aus Schnitzeljagd und Schatzsuche. Dazu werden Dosen, in denen ein Notizbuch, das "Logbuch", und manchmal noch anderes versteckt ist, irgendwo versteckt. Das Versteck wird in Form von Koordinaten im Internet veröffentlicht.

Andere suchen sich den Hinweis heraus und ermitteln mit ihrem GPS-Gerät das Versteck. Wenn sie es gefunden haben, kann gegebenenfalls eine Kleinigkeit aus dem Inhalt der Dose getauscht werden. Auf jeden Fall wird der Besuch ins Logbuch eingetragen und die Dose an wieder an derselben Stelle versteckt, damit der Nächste sie seinerseits finden kann.

Es gibt ganz verschiedene Cache-Arten und -Typen. „Eine Gemeinsamkeit gibt es immer: Der damit verbundene Spaß. Spaß am Unterwegssein, am Draußensein. Spaß an der Suche und an der Knobelei. Spaß an der Herausforderung, heißt es dazu zum Beispiel auf der Internet-Seite www.geocaching.de. wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung