Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Musik Perspektiven schaffen

Edemissen Mit Musik Perspektiven schaffen

Wehnsen/Ecuador. Seit Ende Juli sind Jana Köhler aus Wehnsen und Robert Falke aus Ohof mit der Organisation „Musiker ohne Grenzen“ in Ecuador. Dort leisten die beiden nach ihrem Abitur im Frühjahr ehrenamtlich soziale und kulturelle Arbeit, indem sie armen Kindern und Erwachsenen Musikunterricht geben. Nun hat sich Jana aus dem fernen Südamerika gemeldet.

Voriger Artikel
Stehvermögen hat sich ausgezahlt: Oelerse hat endlich eine Querungshilfe
Nächster Artikel
Unfallopfer: „Zur falschen Zeit am falschen Ort“

Jana und Robert auf dem Dach der Muskschule in Guasmo.

„Am 31. Juli betraten wir nach 17 Stunden Flug endlich ecuadorianischen Boden. Nachdem wir uns kurz einleben und die ersten Sprachbarrieren überwinden konnten, begann unsere Arbeit in verschiedenen Projekten“, schreibt Jana in einer E-Mail an die PAZ.

Der 19-jährige Robert lebt im Guasmo, das ist ein sehr armes Viertel der größten Stadt Ecuadors, Guayaquil. Hier gründete Magdalena Abrams das Projekt vor acht Jahren, seitdem ist die Musikschule „Clave de Sur“ zu einem selbstständigen, dauerhaften Projekt geworden. „Ich lebe in der zwei Stunden entfernten Fischerstadt General Villamil Playas. Dieses Projekt wurde erst letztes Jahr aufgebaut und ist somit noch lange nicht so fortgeschritten, wie im Guasmo“ schreibt Jana.

Beide seien beeindruckt von der Arbeit in dem Projekt und blicken optimistisch in die Zukunft. „Da wir in Gastfamilien leben, sind wir Teil einer Familie und der Kultur“, erklärt sie. Man lerne schnell, dass man gar nicht unbedingt viel braucht und auch einfache Verhältnisse ausreichen, um ein glückliches Leben zu führen. „Die Häuser stehen dicht an dicht, überall laufen Hühner, Schweine, Hunde und vor allem Ameisen herum und uns wird klar: Ruhe, Pünktlichkeit oder Hygiene sind hier so überflüssig wie asphaltierte Straßen und warmes Wasser am Morgen“, fasst die 18-Jährige ihre Eindrücke zusammen.

Über das Gastland schreibt sie: „Ecuador hat eine atemberaubende Natur zu bieten. Die vielseitigen Landschaften von der Küste über die Anden bis hin zum tropischen Regenwald haben eine unglaubliche Artenvielfalt der Tiere und Pflanzen zur Folge. Wir haben noch lange nicht das ganze Land kennengelernt und freuen uns auf die Möglichkeit, immer wieder spannendes Neues zu entdecken und den verschiedenen Kulturen in diesem Land nahe zu kommen.“

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung