Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mehrfamilienhaus statt Kinderspielplatz?

Edemissen Mehrfamilienhaus statt Kinderspielplatz?

Edemissen. Steht bald statt des Kinderspielplatzes ein Mehrfamilienhaus an der „Grünen Riede“? Das jedenfalls plant die Gemeinde. Der Edemisser Ortsrat spricht bei seiner nächsten Sitzung am morgigen Dienstag, 1. September, über die Idee.

Voriger Artikel
Zahnärztin: Hilfseinsatz in 3500 Metern Höhe
Nächster Artikel
Große Feuerwehrübung in Wipshausen

Geht es nach der Gemeinde, soll der Spielplatz an der „Grünen Riede“ in Edemissen einem Mehrfamilienhaus weichen. Nun berät der Ortsrat.

Quelle: im

Außerdem wird der neue, alte Ortsbrandmeister von Edemissen ernannt.

Bereits vor drei Jahren hatte der Edemisser Ortsrat empfohlen, den Kinderspielplatz an der „Grünen Riede“ aufzugeben und als Baugrundstück zu verkaufen. Die Gemeindeverwaltung setzt nun noch einen oben drauf: Auch der Tropfkörper auf der alten Kläranlagenfläche im Baugebiet „Sackworth“ soll zurückgebaut und das Grundstück für Wohnbebauung genutzt werden.

Das Grundstück, auf dem der Spielplatz liegt, ist rund 1300 Quadratmeter groß. „Aufgrund seines Zuschnittes und seiner Lage ist eine Teilung der Fläche in zwei Grundstücke schwierig“, heißt es in einer Vorlage zur Ortsratssitzung. Das Gelände sei auf allen Seiten von Hecken umsäumt und habe in den Randbereichen „einen schönen Baumbestand. Aufgrund seiner Größe würde es sich auch sehr gut für eine Mehrfamilienhausbebauung eignen“, heißt es weiter. Die alte Kläranlagenfläche hat eine Gesamtgröße von rund 3300 Quadratmetern und könnte in vier Grundstücke mit einer durchschnittlichen Größe von etwas mehr als 800 Quadratmetern geteilt und dann verkauft werden.

Voraussetzung für die Bebauung beider Grundstücke ist jedoch, dass der entsprechende Bebauungsplan geändert wird. Das empfiehlt auch die Verwaltung. Dazu wird sich der Ortsrat Edemissen bei seiner kommenden Sitzung am 1. September austauschen und voraussichtlich positionieren.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem auch ein Bericht von Ortsbürgermeister Hans-Joachim Berkmann, ein Zuschussantrag des Gemeindejugendrings und die erneute Ernennung von Jörg Seifert zum Edemisser Ortsbrandmeister.

js

- Die Sitzung des Ortsrates Edemissen am Dienstag, 1. September, beginnt um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses, Oelheimer Weg 1. Das Treffen ist öffentlich, während der Einwohnerfragestunde können sich zudem Edemisser Bürger zu Wort melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung