Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
„Mama Carlotta“ ermittelte in der Kreisbücherei

Edemissen „Mama Carlotta“ ermittelte in der Kreisbücherei

Gisa Pauly sollte ihre Sylt-Krimis gut und gern auch in Eigenregie als Hörbücher herausbringen. Lebhaft und mit sehr angenehmer Stimme stellte die Schriftstellerin Auszüge aus dem aktuellen Band der Reihe „Mama Carlotta ermittelt“ in der Kreisbücherei vor.

Voriger Artikel
Ellen Lieber: Geburt trotz Beckenendlage
Nächster Artikel
Kartoffelfest in Wehnsen steht an

Auf Tuchfühlung mit ihren Zuhörern: Die in Münster lebende Sylt-Kennerin Gisa Pauly stellte in der Kreisbücherei Edemissen Auszüge aus dem aktuellen Band der Reihe „Mama Carlotta ermittelt“ vor.

Quelle: bv

Etwa 80 Anhänger ihrer Schreibkunst folgten interessiert der auf der Insel und dem „Sonnendeck“ eines Kreuzfahrtschiffes spielenden Handlung und diskutierten nach der Lesung mit der Autorin.
Sabine Maaß, Leiterin der Bücherei, freute sich besonders über die große Resonanz. Zustande gekommen sei die Lesung durch die Büchereizentrale Niedersachsen mit Unterstützung des Fördervereins Leselust.  

Zum Einstieg machte die in Münster lebende Sylt-Kennerin mit den Protagonisten ihrer inzwischen neun Bände umfassenden Sylt-Krimi-Reihe bekannt. Als da sind: Erik Wolf, der nordisch dröge Hauptkommisar, seine Kinder Carolin und Felix, seine aus Umbrien stammende, äußerst lebhafte und kontaktfreudige Schwiegermutter Carlotta sowie deren raubeinigen Imbiss-Bekannten Fietje und Tove. Warum die Plots auf der bekannten Nordseeinsel angesiedelt sind? Der Kontrast zwischen den Charakteren der Hauptpersonen habe sie gereizt, erklärte die vielbeschäftigte Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Journalistin.

Geschickt ausgewählte Handlungsstränge und Hinweise auf drei miteinander verwobene Verbrechen erhöhten die Spannung und machten Lust auf eigenes Weiterlesen. Besonders gut gefiel der Zuhörerschaft, dass Pauly den Rat ihres Publikums einholte. „Soll ich die zickige Wiebke, die neue Freundin des verwitweten Kommissars, wieder herausschreiben?“, fragte sie. Angedacht wurde beispielsweise auch, Erik eine vegan kochende Gefährtin zur Seite zu stellen.

Die ehemalige Lehrerin berichtete, dass sie sehr strukturiert ans Schreiben gehe. „Mit der grob umrissenen Handlung im Kopf sitze ich regelmäßig morgens am Schreibtisch und entwickele Figuren und Geschehnisse“. Wobei sie gern Schlüsselerlebnisse aus dem eigenen Umfeld, wie eine Kreuzfahrt, mit einbaut.

Anja Staar, Vorsitzende des Fördervereins Leselust, bedankte sich bei Pauly für die gelungene Präsentation, und der Abend klang aus mit anregenden Gesprächen.

bv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung