Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
„Lichtblicke“ zwischen Malerei und Fotografie

Voigtholz „Lichtblicke“ zwischen Malerei und Fotografie

Voigtholz. Zwei regionale Künstlerinnen, Sefia Ditschke und Katja Warzecha, präsentieren ihre Ausstellung „Lichtblicke“ im Malerhof Voigtholz, im Kunstraum Annette Upmann - und zwar in der Zeit von Sonnabend, 9. Mai, bis zum 25. Mai. 

Voriger Artikel
Schafe verschwanden über Nacht von der Weide
Nächster Artikel
Dieb brach in Wohnung ein

Katja Warzecha und Sefia Ditschke (r.) präsentieren ihre Ausstellung „Lichtblicke“ im Malerhof Voigtholz.

Quelle: oh

Voigtholz. Die Vernissage findet am Sonnabend um 17 Uhr statt. Die einführende Rede hält die Künstlerin Monika Wegner. Für Livemusik sorgen die Sieger des letztjährigen Wettbewerbs der Kreismusikschule, „Puppets on a String“, allerdings in etwas anderer Besetzung.

Sefia Ditschke zeigt zahlreiche Werke mit unterschiedlicher Motivwahl in der Technik der Makrofotografie. Katja Warzecha präsentiert verschiedene Disziplinen der Bildenden Kunst, Malerei, Collagen und die fast vergessene, aber traditionsreiche Technik der Hinterglasmalerei. Außerdem erwarten die Besucher eine interaktive Installation zum Thema „Das innere Kind“ von Katja Warzecha, eine digitale Fotopräsentation sowie eine spontane Foto-Aktion von Sefia Ditschke.

Ditschke ist Autodidaktin seit 1995 und Fotografin aus Leidenschaft. Warzecha ist Diplom-Kulturpädagogin und studierte unter anderem Bildende Kunst und Grafik als Hauptfach. Beide Künstlerinnen lernten sich 2005 bei einer Ausstellung zu Ehren des verstorbenen Kunstpädagogen und Malers Dieter Warzecha kennen. Seitdem verbindet sie eine inspirierende Freundschaft.

Überraschenderweise stellten beide, trotz differenter künstlerischer Medien, eine Gemeinsamkeit fest: Das Grundprinzip Pablo Picassos, „Ich suche nicht, ich finde!“, um somit - im künstlerischen Spiel - Wirklichkeitswahrnehmung, aus der Alltäglichkeit emporgehoben, zu überwinden.

So werden bei Sefia Ditschke Winzigkeiten ihrer unmittelbaren Umgebung spontan entdeckt und mit Faszination, Inspiration und Experimentierfreude durch das Medium der Kamera festgehalten. Es ist ein Spiel mit den Gegebenheiten der Natur, das durch die Technik der Makroaufnahmen aus etwas ganz Kleinem etwas ganz Großes zum Vorschein bringt, welches sich aber absolut verändert, seltsam verwandelt zeigt. „Eine bislang verborgene Wirklichkeit wird so sichtbar“, erklärt die Fotografin.

Katja Warzecha wird durch einen zufälligen Klecks, durch Farbspuren auf einem Untergrund zu einer Bildvorstellung mit meist figürlichen Sujets inspiriert. In ihren Collagen werden Alltagsmaterialien mit einem ästhetischen Reiz sowie persönliche Gegenstände mit emotionaler Bedeutung zu Realitätsfragmenten. Diese verschmelzen - mit Farbe bearbeitet - zu Bildzusammenhängen, die Form und Struktur erfordern. Ihr künstlerischer Gestaltungprozess ist ein freies Spiel mit Techniken und Materialien, experimentell, zufallsoffen, farbexpressiv, Realitätsbezüge assoziierend.

Ihre „Lichtblicke“ vermögen die Besucher einzuladen, sich eine eigene individuelle Sichtweise zu entwickeln.

sip

• Öffnungszeiten des Malerhof Voigtholz, Eichkamp 9, sind Montag bis Freitag nach Absprache, Samstag, Sonntag und Pfingstmontag 11 bis 18 Uhr. Telefon: 0171/7630375 .

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung