Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Lehrschwimmbecken: Nutzer klagen über zu kaltes Wasser

Edemissen Lehrschwimmbecken: Nutzer klagen über zu kaltes Wasser

Nach dem Bericht über die offizielle Inbetriebnahme der neuen Biomasseheizanlage am Schulzentrum in Edemissen am Sonnabend, 28. Januar, erreichten die PAZ mehrere Anrufe, die eines zum Inhalt hatten: Im Lehrschwimmbecken ist das Wasser zu kalt.

Voriger Artikel
Raiffeisen: Der Umsatz ist kräftig gestiegen
Nächster Artikel
Theater Isi & Olli bildet den Auftakt für neue Kulturreihe auf dem Gut Ankensen

Kinderschwimmgruppe des TSV im Lehrschwimmbecken in Edemissen: „Die Kinder frieren im Wasser“, sagt Übungsleiterin Hannelore Höfs.

Quelle: cb

Edemissen. Neben dem Schulzentrum wird auch die benachbarte Kreissportanlage von der neuen Heizung mit Wärme versorgt.
„Seit einiger Zeit ist das Wasser dort zu kalt. Vor allem Kinder und alte Leute frieren erbärmlich“, sagt beispielsweise Hannelore Höfs, die für die Schwimmabteilung TSV Eintracht Edemissen fünf Gruppen betreut und sechs Stunden wöchentlich in der Halle verbringt.

Das Belegungsbuch, das in der Halle ausliegt und in das die Übungsleiter nach jeder Schwimmstunde Notizen machen, beweise: „Immer wieder steht dort vermerkt, dass das Wasser zu kalt ist“, sagt Höfs. 
Auch bei Jörg Müller, dem Vorsitzenden des TSV, und bei Brigitte Süß, Leiterin der Schwimmabteilung, sind die Beschwerden angekommen.

Dennis Lismann, Vorsitzender der TSG Oedesse, hat sich aufgrund des Berichtes ebenfalls bei der PAZ gemeldet. „Unsere Übungsleiterin hat mir in diesem Zusammenhang mitgeteilt, dass auch nach ihrer Beobachtung seit der Installation der neuen Heizanlage das Wasser deutlich kälter sei“, sagt er. Die Rede sei von etwa 3 Grad.

Kreissprecher Henrik Kühn sagte auf Anfrage der PAZ: „Die Temperatur wurde bereits im Herbst auf mindestens 28 Grad eingestellt. Das ist eine übliche Temperatur für Schwimmbäder. Im Vergleich zu höheren Temperaturen wird damit nicht unerheblich Energie gespart. Möglich macht die genaue und geeichte Justierung die Inbetriebnahme einer elektronischen Steuerungsanlage im Herbst.  Die jüngste Inbetriebnahme der neuen  Heizungsanlage steht damit in keinerlei Zusammenhang. Vorher konnte die Wassertemperatur nicht so genau justiert werden und lag im Zweifel höher, um nicht unter 28 Grad zu kommen.“

„28 Grad mögen ja für ein Sportbecken angemessen sein, für ein Lehrschwimmbecken, das hauptsächlich von Kindern, älteren Menschen und Menschen mit Behinderungen genutzt wird, ist das zu wenig. Da sollten es mindestens 30 Grad sein“, gibt Höfs zu bedenken.

Sie hat jetzt damit begonnen, Unterschriften zu sammeln. „Wenn sich nichts ändert, habe ich Sorge, dass gerade die Jüngsten bald keine Lust mehr haben, bei uns zu schwimmen“, sagt sie.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung