Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kurt Hoffmann lebt seit 60 Jahren bei den Ebelings

Edemissen-Eddesse Kurt Hoffmann lebt seit 60 Jahren bei den Ebelings

Eddesse . Andere Menschen feiern diamantene Hochzeit, Kurt Hoffmann hat heute einen ähnlichen Grund, dankbar auf die sechs zurückliegenden Jahrzehnte zurückzublicken: Vor 60 Jahren kam der heute 82-Jährige als Arbeitskraft auf den Hof der Familie Ebeling in Eddesse, der sein Zuhause wurde und bis heute geblieben ist.

Voriger Artikel
Biogasanlage: Offener Brief an die Ratsmitglieder
Nächster Artikel
Wipshausen: Die Glocken hängen wieder

Kurt Hoffmann vor dem Hof der Familie Ebeling, der ihm vor 60 Jahren ein neues Zuhause wurde. Das Bild rechts zeigt den Hof um 1952, als Hoffmann dort ein Zuhause fand.

Quelle: Kerstin Wosnitza

"Kurt gehört zur Familie wie ein Großvater", betont Angela Ebeling, die 1975 auf den Hof geheiratet hat. Doch bevor er in Eddesse ein Zuhause fand, hatte der junge Kurt allerhand erlebt.

Geboren wurde er in Braunschweig, und auch die ersten Kinderjahre verlebte er dort. Aufgrund zerrütteter Familienverhältnisse kam er mit sechs Jahren in ein Kinderheim in Neu-Erkerode bei Braunschweig. Mit 14 Jahren musste er auf dem dort angeschlossen Burschenhof nicht nur schwer arbeiten, sondern wurde auch misshandelt und gehänselt. Die NS-Zeit erlebte er grausam am eigenen Leibe: Im April 1945, kurz vor dem Zusammenbruch des Dritten Reiches, hing das Leben des 15-Jährigen am seidenen Faden, denn auf Befehl "von oben" wurden die Heiminsassen abtransportiert und umgebracht.

Hoffmann hatte Glück: Kurz vor seiner Abfahrt in den Tod kamen amerikanische Truppen in den Ort gefahren. Er durfte leben und arbeitete weiter im Heim - bis zum 28. März 1952. Damals holten die Ebelings den jungen Mann zu sich auf den Hof. "Um elf Uhr morgens kamen sie vorgefahren und nahmen mich mit", erinnert sich Hoffmann an diesen Tag, der sein Leben verändert hat.

Der damalige Bauer Friedrich Ebeling war im Kirchenvorstand und hatte über den Pastor gehört, dass für den 22-jährigen Kurt ein Arbeitsplatz außerhalb des Heims gesucht wurde.

In Eddesse hat er nicht nur eine neue Heimat, sondern mit Willi ... auch einen Freund fürs Leben gefunden, der leider 2010 verstarb. "Ich vermisse ihn sehr", sagt Hoffmann.

Bis heute hilft er gern bei der Arbeit auf dem Hof, so wie es ihm eben möglich ist.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung