Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Königsfrühstück in Plockhorst

Plockhorst Königsfrühstück in Plockhorst

Plockhorst. Es war fast schon Kaiserwetter und die Schützenkönigin hatte sie gesehen: die Sonne! Aber Plockhorster geben sich mit solchen Nebensächlichkeiten wie dem Wetter nicht ab. Sie bewiesen gestern, dass sie es verstehen, auch bei eher herbstlichen Temperaturen zu feiern. Und nach einer durchzechten Nacht muss auf jeden Fall das Königsessen genossen werden.

Voriger Artikel
Wehnsen: Kulturbühne stellt Programm vor
Nächster Artikel
Aus Swing-Trio wurde ein Gipsy-Quartett

Die Plockhorster Majestäten.

Quelle: rb

Frank Bertram, der Bürgermeister der Gemeinde Edemissen, übermittelte den Majestäten seine Grüße und dem Volk Neuigkeiten aus der Gemeinde. Mit dem demografischen Wandel kämen auch neue Herausforderungen auf die Kommunen zu. So gibt es nicht nur mehr alte Menschen, sondern eben auch weniger Kinder. Unter diesem Aspekt müsse man sich immer wieder fragen, was eine lebenswerte Gemeinde auszeichnet. Nur so könne man junge Familien und damit auch Kinder an den Ort binden.

Finanziell gehe es der Gemeinde gut, es musste kein Darlehen aufgenommen werden. Außerdem wies Bertram darauf hin, dass man, auch aufgrund der Strompreisentwicklung, dabei sei, die Stromversorgung wieder in die Kommunen zu holen.

Ortsbürgermeister Rolf Kobbe bezog sich auf die Rede Bertrams und übermittelte auch gleich den Wunsch, für Plockhorst und Eickenrode begrenzt Bauland auszuweisen. Denn auch das trage dazu bei, junge Familien an den Ort zu binden.

Geplant ist außerdem die Umgestaltung der Rabatten an der Bahnhofstraße. Dort sollen zudem Parkbuchten entstehen. Die Königsreden des Junggesellenkönigs Malte Bunk und der Amazonen-Königin Birgit Schäfer hatten eine Gemeinsamkeit: Beide waren stimmlich etwas angeschlagen.

Malte, der Dritte, Bunk ließ es sich aber nicht nehmen, darauf hinzuweisen, dass er ja eigentlich der Vierte sei. Durch seine beiden Brüder und einen Cousin habe es schon drei Bunks als Junggesellenkönige gegeben.

Ein weiteres Mitglied der Familie Bunk hat es ebenfalls zu Königswürden gebracht: Helga Bunk ist die Schützenkönigin 2013. Sie ist sich sicher, dass sie ein entspanntes Regentschaftsjahr vor sich hat. Alle Schwierigkeiten hätten ihre Vorgänger beseitigt. Das DSL funktioniere, die alte Turnhalle sei Geschichte, der Amphibientunnel könne das neue Wahrzeichen von Plockhorst werden und sie werde in die Geschichte eingehen, als die Majestät, die Plockhorst ins Jubiläumsjahr führte. Der SSV wird im kommenden Jahr fünfzig Jahre alt.

Die Festgäste waren bestens gelaunt und belohnten die Reden mit ausgiebigem Applaus.

su

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung