Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder paddelten auf der Fuhse

Edemissen Kinder paddelten auf der Fuhse

Edemissen . "Was machen wir denn, wenn das Kajak im Wasser umkippt?", ist die größte Sorge der Kinder, die gestern im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Edemissen eine Paddeltour auf der Fuhse unternahmen. Annika Land vom MTV Vater Jahn konnte alle beruhigen: "Das passiert gar nicht so oft. Und wenn doch, dann rutscht ihr aus dem Kajak raus und schwimmt dann an die Wasseroberfläche."

Voriger Artikel
Plattdeutsch und Musik: Heimatverein plant unterhaltsamen "Noamiddach"
Nächster Artikel
Sonnenfest soll Gäste für Solartechnik begeistern

Paddeln, lenken und bloß nicht umkippen: Die Ferienkinder auf der Fuhse.

Quelle: taw

Doch bevor es überhaupt losging, wurden einige Trockenübungen gemacht: Jedes Kind erhielt ein Paddel und lernte, wie es gehalten und im Wasser genutzt wird. Anschließend wurde jedem Kind je nach Größe ein passendes Boot zugeteilt. Ein bisschen eng und ungewohnt war es darin schon. Vor allem für die Kinder, die noch nie in einem Kajak gesessen haben, wie die elfjährige Marie: „Bis jetzt saß ich nur in einem Kanadier“, sagt sie - und der ist ein ganzes Stück breiter und länger.

Jeweils zu zweit trugen die Kinder die Boote anschließend zum Anleger am Wasser. Beim Einsteigen erhielten sie fachkundige Hilfe vom Team des MTV, denn auf dem Wasser erwiesen sich die Kajaks als ganz schön wackelig. Doch alle Kinder schafften es, ohne ungewollten Badespaß loszupaddeln.

Während die einen das Lenken und Rudern recht schnell verstanden hatten, kreuzten andere die Fuhse im Zickzack von Ufer zu Ufer oder mussten sich erst aus dem Schilf befreien, bevor die 500 Meter lange Fahrt bis zum Düker beginnen konnte. Pech hatten die Kinder, die ihr Boot verkehrt herum zum Wasser getragen hatten: Sie mussten erst mühsam auf der Stelle wenden, was nicht bei jedem auf Anhieb klappte.

Eigenes Equipment brauchten die Kinder ab acht Jahren für die Ferienaktion nicht, die Faltbootabteilung des MTV stellte Boote und Ruder. Jeweils zwei Betreuer vom MTV waren mit auf dem Wasser und standen den Kindern mit Rat und Tat zur Seite. Denn Paddeln ist gar nicht so einfach, wie es aussieht.

taw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung