Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kein Kiesabbau auf Kosten des Naturschutzes

Edemissen Kein Kiesabbau auf Kosten des Naturschutzes

Edemissen. Eine Presse-Erklärung des Ortsverbands Edemissen von Bündnis 90/Die Grünen zum Thema „Ausweitung des Kiesabbaus in Wipshausen“ erreichte gestern die Redaktion der PAZ.

Voriger Artikel
Fun-Akkordeongruppe beim Weihnachtsmarkt
Nächster Artikel
Projekttag: Schüler bauten Gerätesteuerung

Kiessabbau bei Wipshausen: Soll es eine Erweiterung geben oder nicht? Um diese Frage wird derzeit heftig gestritten.

Quelle: A

Hintergrund: Derzeit wird heftig über die Erweiterung eines Kiessabbau-Gebiets gestritten. Es geht um wirtschaftliche Interessen und solche des Umweltschutzes.

Die Presse-Erklärung, deren Absender David Schwarz ist, enthält folgenden Wortlaut: Die Grünen des Ortsverbandes Edemissen unterstützen die Entscheidung der Kreisverwaltung, die Kiesabbaufläche in Wipshausen nicht zur Erweiterung zuzulassen. Die Fakten sind in dem Landesraumordnungsprogramm eindeutig geregelt. Das Gebiet ist für den Naturschutz vorgesehen. Auch ein großer Arbeitgeber darf sich nicht aus solchen Regelungen freikaufen können. Es wäre absurd, Ausnahmen zuzulassen, sobald es im Interesse großer Firmen liegt.

Für die Arbeitsplätze des Standortes sollten jedoch langfristige Übernahmeregelungen gefunden werden. Schließlich hat die Firma Papenburg diverse Abbaustandorte und plant weitere Erweiterungen in der Region.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung