Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kein Geld für Bauland in Eickenrode

Edemissen Kein Geld für Bauland in Eickenrode

Eickenrode. Können die Bauwilligen in Eickenrode hoffen? Derzeit gibt es in der Edemisser Ortschaft kein Bauland, doch das wollen einige Bürger gern ändern und hatten den Ortsrat um Unterstützung gebeten (PAZ berichtete), die dieser auch einstimmig signalisiert hat.

Voriger Artikel
Als die Kinder noch am Dorfteich spielten
Nächster Artikel
IGS kann schon im Sommer an den Start gehen

Zahlreiche Bürger in Eickenrode haben Interesse angemeldet, Neubauten errichten zu wollen.

Quelle: Foto: Archiv

Derzeit gibt es einen Ratsbeschluss, Baugebiete vorrangig in Edemissen, Wipshausen und Abbensen auszuweisen. „Dieser Ratsbeschluss sieht aber auch vor, dass bei Bedarf ebenso in anderen Ortschaften Bauland ausgewiesen werden kann“, erklärt Bürgermeister Frank Bertram auf Nachfrage der PAZ.

Der Ortsrat habe nun diesen Bedarf angemeldet, im Planungs- und Umweltausschuss der Gemeinde wurde er bereits thematisiert - übrigens schon zum zweiten Mal, denn bereits vor etwa zwei Jahren gab es einen ähnlichen Vorstoß der Bürger. Dieser wurde mit dem Hinweis auf bestehende innerörtliche Baulücken abgelehnt. Die Bauwilligen haben nun aber darauf hingewiesen, dass diese Option nur eine theoretische ist: Tatsächlich stehe von diesen Grundstücken keines zum Verkauf.

Anders als damals wurde das Ansinnen der Bürger diesmal nicht gleich abgewiesen. „Es gilt nun, in Ruhe weiterzuentwickeln, ob und wenn ja wo in Eickenrode Bauland zur Verfügung gestellt werden kann“, sagt Bertram. Zwei Flächen seien bisher im Gespräch gewesen. Diese seien aber aus städtebaulichen Gründen nicht geeignet. „In einem Fall führt eine Hochspannungsleitung zu dicht vorbei“, so Bertram. Zudem müsse sich ein Neubaugebiet in den dörflichen Charakter einfügen, nicht sinnvoll sei eine „Zersplitterung“ der Siedlungsstruktur.

„Mittelfristig ist eventuell eine Ausdehnung des Ortes in Richtung Nordosten vorstellbar. Stimmt die Politik zu, müsste geklärt werden, welche Parzellen infrage kämen und welche Größe sinnvoll und möglich wäre“, beschreibt der Bürgermeister ein eventuelles weiteres Vorgehen. Konkret sei aber nichts: Zunächst werden die Baugebiete in Edemissen und Wipshausen umgesetzt. Für 2016 ist kein Geld für Eickenroder Bauland im Haushalt eingestellt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung